Licht-Test 2019: Keine Verbesserung bei Nutzfahrzeugen

Das Ergebnis des diesjährigen Licht-Tests fällt bei den Nutzfahrzeugen nicht so positiv aus wie bei den Pkw.
© Foto: ProMotor

Während die Pkw beim diesjährigen Licht-Test besser abgeschnitten haben, fällt das Ergebnis bei den Nutzfahrzeugen nicht so positiv aus. Rund ein Drittel hatte auf dem Prüfstand Schwierigkeiten.


Datum:
28.11.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Mängelquote des Licht-Tests 2019 bei Nutzfahrzeugen hat sich im Gegensatz zum Vorjahr etwas verschlechtert. Rund ein Drittel (32,4 Prozent) der Transporter, Lkw und Busse hatten auf dem Prüfstand Schwierigkeiten, teilte der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) mit. 2018 waren es noch 31 Prozent gewesen.

Mehr als jeder fünfte Brummi ist demnach mit mangelhaften Scheinwerfen unterwegs, jeder zehnte blendet den Gegenverkehr. Gestiegen bei den Nutzfahrzeugen, wie bei den Pkw, ist die Anzahl der Blender. 10,4 Prozent der Nfz waren mit zu hoch eingestellten Scheinwerfern unterwegs (8,4 Prozent in 2018). Ebenfalls verschlechtert mit 4,5 Prozent haben sich ausgefallene Bremslichter (Vorjahr 4,1 Prozent).

Aber es gibt auch gute Nachrichten: 2019 waren 21,5 Prozent der Frontlichter nicht in Ordnung, das waren weniger als 2018 (22,8 Prozent). Zudem waren weniger Scheinwerfer (3,8 Prozent) komplett ausgefallen als im Vorjahr (5,5 Prozent). Leicht verbessert hat sich die Quote der defekten Heckbeleuchtung, die von 11,2 Prozent auf 10,4 Prozent gesunken ist.

Meisterbetriebe der Kfz-Innungen hatten im Oktober die Beleuchtungen von insgesamt sechs Millionen Fahrzeugen (Pkw und Nfz) überprüft. Aus fast 4.000 Mängelberichten erstellte der ZDK und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) Statistiken für den Nutzfahrzeug- und Pkw-Bereich. (tm)

HASHTAG


#Licht-Test

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.