Ladenetz: Charge4Europe und Hubject kooperieren

Vertragsunterzeichnung mit Hubject (v. l.): Suthalan Gnanes (Supplier Management, Charge4Europe), Diego Ramirez Goelz (Managing Director, Charge4Europe), Christopher Schäckermann (Managing Director, Charge4Europe), Christian Hahn (CEO, Hubject) und Nils Dullum (CSO, Hubject).
© Foto: Charge4Europe

Das Joint Venture Charge4Europe von DKV Euro Service und Innogy hat 2019 erfolgreich seine operative Tätigkeit aufgenommen. Im Juli wurde ein Kooperationsvertrag mit dem eRoaming-Plattformbetreiber Hubject unterzeichnet.

Charge4Europe hat in diesem Jahr sein operatives Geschäft gestartet. Das Joint Venture von DKV Euro Service und Innogy hat sich zur Aufgabe gemacht, ein europäisches, markenunabhängiges Ladenetz aufzubauen und seinen Gesellschaftern sowie dessen Kunden zur Verfügung zu stellen. Bis 2020 sind 100.000 Ladepunkte geplant.

Im Juli unterzeichnete Charge4Europe einen Nutzungsvertrag mit Hubject, einem der größten, international tätigen eRoaming-Plattformbetreiber. Das Joint Venture setzt damit auf den Geschäftsbeziehungen von DKV sowie innogy mit Hubject auf.

"Mit diesem Vertrag werden wir den Aufbau eines der größten markenunabhängigen Ladenetze beschleunigen, um unsere ambitionierten Ziele zu erreichen", sagt Suthalan Gnanes, Supplier Management eMobility DKV Euro Service. Christian Hahn, CEO Hubject, ergänzt: "Ich freue mich, mit Charge4Europe einen neuen und ambitionierten Partner in der Elektromobilität begrüßen zu dürfen, welcher mittels neuen, innovativen Ansätzen helfen wird, einen offenen und gemeinsamen Marktplatz für Elektromobilität zu schaffen." (AH)

HASHTAG


#Innogy

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.