-- Anzeige --

Kraftfahrt-Bundesamt: Mittel und Wege

Das KBA kann Hersteller dazu drängen, Mängel an Autos und Zubehör zu beseitigen.

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat mehrere Möglichkeiten, die Verkehrssicherheit in Deutschland zu erhöhen.


Datum:
16.10.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit einer Reihe von Instrumenten kann das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg Hersteller dazu drängen, Mängel an Autos oder Zubehör zu beseitigen. Die knapp 930 Mitarbeiter der obersten Bundesbehörde für den Straßenverkehr können beispielsweise Produktwarnungen veröffentlichen oder Rückruf-Aktionen auslösen. Denn das KBA leistet einen Beitrag für die Verkehrssicherheit in Deutschland. Das Produktsicherheitsgesetz räumt der Behörde in schwerwiegenden Fällen auch die Sicherstellung und Vernichtung gefährlicher Produkte ein.

Aktuell haben die Flensburger Europas größten Autokonzern Volkswagen dazu gezwungen, 2,4 Millionen Dieselautos wegen Abgas-Manipulationen des Konzerns zurückzurufen. Für den Autokonzern ist das mit immensen Kosten verbunden. Noch schlimmer wäre es für die Wolfsburger allerdings, griffen die Experten des KBA zu ihrem schärfsten Schwert: Die Entziehung der Typ-Genehmigung.

So geschehen im Jahr 2007. Damals ließ die Behörde die von den Herstellern erschlichenen Betriebsgenehmigungen für letztlich wirkungslose Rußpartikelfilter erlöschen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.