Kostendruck: Autozulieferer Harman will Werk schließen

Das Harman-Werk in Straubing steht vor dem Aus.
© Foto: picture alliance/Armin Weigel/dpa

Der Autoradio- und Navi-Hersteller will seine Fertigung im bayerischen Straubing aufgeben. Die Produktion soll schrittweise vor allem in zwei ungarische Werke verlagert werden.


Datum:
17.01.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Autozulieferer Harman will sein Werk in Straubing noch dieses Jahr schließen. 625 Stellen fielen weg, 25 Stellen würden an andere Standorte in Deutschland verlagert, teilte der Autoradio- und Navi-Hersteller am Donnerstag mit. Außerdem würden in der Entwicklung an anderen deutschen Standorten 130 Arbeitsplätze gestrichen. Harman gehört zum koreanischen Samsung-Konzern und beschäftigt weltweit 30.000 Mitarbeiter.

Die bayerische IG Metall und der Betriebsrat kündigten Widerstand an. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) bat die Unternehmensleitung, ihre Pläne zu überdenken.

Auf einer Mitarbeiterversammlung in Straubing wurden die Betroffenen am Donnerstag informiert. Harman-Personalchef John Stacey sagte dem Unternehmen zufolge, die Autobauer hätten enormen Kostendruck, den sie an die Zulieferer weitergäben. Harman reduziere seine Werke in Europa und lege die Entwicklung in globalen Zentren zusammen. Die Produktion in Straubing solle schrittweise vor allem in zwei ungarische Werke verlagert werden.

Ein Unternehmenssprecher sagte, die Beratungen mit den Arbeitnehmervertretern begännen jetzt. Der bayerische IG-Metall-Vorsitzende Johann Horn sagte: "Die IG Metall, der Betriebsrat und die Beschäftigten werden den Schließungsplan nicht kampflos hinnehmen." Die Standorte Köln, Ulm, Karlsbad bei Karlsruhe, Böblingen bei Stuttgart, Garching bei München blieben erhalten. (dpa)

HASHTAG


#Autoindustrie

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Leiter After Sales (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.