Industriegeschäft: Continental plant weitere Zukäufe

Der Umsatz von Continental war 2018 um 0,9 Prozent auf 44,4 Milliarden Euro gestiegen.
© Foto: picture alliance / Sven Simon

Mit Übernahmen in Milliardenhöhe will der Autozulieferer und Reifenhersteller nach eigenen Angaben sein Industriegeschäft weiter stärken.

Bis zu fünf Milliarden Euro will Continental in Zukäufe investieren, um sein Industriegeschäft weiter zu stärken. Beim Teilbörsengang seines Antriebsgeschäfts sieht sich das Unternehmen auf Kurs. "Die organisatorische Verselbstständigung unseres Antriebsgeschäfts haben wir in Rekordzeit abgeschlossen", betonte Vorstandschef Elmar Degenhart am Donnerstag bei der Vorlage der Geschäftszahlen. Die bisher Powertrain genannte Sparte heißt künftig Vitesco Technologies. Der Börsengang ist bei geeignetem Umfeld in der zweiten Jahreshälfte 2019 geplant.

Nach einem verhaltenen Jahr 2018 soll die Dividenden-Ausschüttung je Aktie um 25 Cent auf 4,75 Euro steigen, teilte der Dax-Konzern mit. Der auf die Aktionäre entfallende Nettogewinn fiel um knapp drei Prozent auf 2,90 Milliarden Euro.

Zahlen zum Tagesgeschäft hatte Conti bereits mitgeteilt. Der Umsatz war vom starken Euro gebremst um 0,9 Prozent auf 44,4 Milliarden Euro gestiegen, das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern allerdings um 13,3 Prozent auf 4,12 Milliarden gesunken. Die Verschuldung fährt Conti schon seit längerem zurück und hat daher nicht mehr so hohe Zinsaufwendungen. (dpa)

HASHTAG


#Continental

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Automobilverkäufer (w/m/d) Zentraler Gebrauchtwagenvertrieb

Norderstedt (bei Hamburg), Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.