-- Anzeige --

Ferrari-Diebstahl bei Probefahrt: Mutmaßlicher Dieb an deutsche Justiz ausgeliefert

Der Ferrari 288 GTO war kurz nach der Tat in Grevenbroich am Niederrhein sichergestellt worden.
© Foto: Polizei Düsseldorf

Der Franzose, der vor zwei Jahren einen Ferrari 288 GTO bei einer Probefahrt gestohlen haben soll, sitzt nun in Düsseldorf in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft will in Kürze Anklage erheben.


Datum:
05.07.2021
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zwei Jahre nach dem spektakulären Diebstahl eines mehr als zwei Millionen Euro teuren Ferraris ist der mutmaßliche Dieb an die deutschen Behörden ausgeliefert worden. Das gab die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Montag bekannt. Der Mann sei in Frankfurt/Main den Behörden überstellt worden und sitze nun im Düsseldorfer Gefängnis in Untersuchungshaft. Die "Bild"-Zeitung hatte zuerst darüber berichtet.

Der einschlägig bekannte 45-jährige Franzose hatte zunächst in Frankreich in anderer Sache eine Haftstrafe verbüßen müssen. Gegen den Verdächtigen werde wegen des Diebstahls in Neuss bei Düsseldorf in Kürze Anklage erhoben, sagte Staatsanwältin Laura Hollmann. Der Ferrari war nach der Tat in Grevenbroich am Niederrhein sichergestellt worden (wir berichteten). Zeugen hatten gesehen, wie der seltene rote Sportwagen dort in eine Garage gefahren wurde.

Im Wagen konnten Spuren des Diebes gesichert werden – unter anderem Fingerabdrücke. Zudem war der mutmaßliche Täter kurz vor der Probefahrt bei einem Düsseldorfer Oldtimerhandel fotografiert worden. Die breite internationale Berichterstattung über den spektakulären Coup hatte zu Hinweisen aus Frankreich geführt, wo ein Zeitungsleser den Tipp gab.

Der Verdächtige hatte sich im Mai 2019 bei einem Oldtimerhandel in Düsseldorf als Kaufinteressent ausgegeben. Als er während der Probefahrt im benachbarten Neuss ans Steuer des Wagens durfte, fuhr er beim Fahrerwechsel mit dem 400-PS-Gefährt davon und ließ den verdutzten Verkäufer am Straßenrand stehen.

Der seltene Ferrari 288 GTO, Baujahr 1985, war von dem Oldtimerhandel für mehr als zwei Millionen Euro angeboten worden. Erstbesitzer soll laut Verkaufsanzeige Ex-Formel-1-Pilot Eddie Irvine gewesen sein. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.