-- Anzeige --

Fahndung: Internetbetrüger verkaufte erfundene Autos für 600.000 Euro

Mit dem Verkauf nicht existierender Autos hat ein Internetbetrüger im vergangenen Jahr über eine halbe Million Euro ergaunert. Nun ist er zur Fahndung ausgeschrieben.
© Foto: Christian Charisius/picture alliance / dpa

Insgesamt 19 Autokäufer aus Europa und den USA gingen dem Betrüger auf den Leim. Nun hat die Kripo Ingolstadt den Mann zur Fahndung ausgeschrieben.


Datum:
30.03.2021
Autor:
dpa / AH
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit dem Verkauf nicht existierender Autos hat ein Internetbetrüger im vergangenen Jahr über eine halbe Million Euro ergaunert. 19 Geschädigte aus europäischen Ländern und den USA überwiesen gut 600.000 Euro auf seine Konten bei drei Ingolstädter Banken. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat den 60 bis 65 Jahre alten Unbekannten am Montag mit Foto zur Fahndung ausgeschrieben und bittet nun um Hinweise.

Der Mann, von dem nur Bilder mit Maske und Sonnenbrille vorliegen, habe vor einem Jahr vermutlich mit einem gefälschten ungarischen Ausweis in Ingolstadt einen Wohnsitz angemeldet und eine Exportfirma gegründet. Im Internet bot er dann bis September 2020 Autos zum Verkauf an, die sich tatsächlich aber nicht in seinem Besitz befanden, so die Polizei. Zugesandte Fahrzeugpapiere waren gefälscht. Die vermeintlich gekauften Pkw wurden nie an die Geschädigten ausgeliefert.

Hinweise nimmt die Kripo Ingolstadt unter 0841/9343-0 entgegen. Mehr Informationen zu dem Fall sowie die Fahndungsbilder finden Sie hier: https://www.polizei.bayern.de/fahndung/personen/index.html/326315

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.