-- Anzeige --

Corona-Lage spitzt sich zu: Kfz-Gewerbe gegen Lockdowns im Handel

Die Politik schließt neuerliche Lockdowns nicht mehr aus.
© Foto: picture alliance / Zoonar | Oliver Boehmer

Aus Sicht von Michael Ziegler, Landesverbandspräsident in Baden-Württemberg, führen nur gezielte Maßnahmen in der Corona-Bekämpfung zum Erfolg. Dazu zählt er etwa zeitlich befristete Einschränkungen für Ungeimpfte.


Datum:
26.11.2021
Autor:
AH
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das baden-württembergische Kfz-Gewerbe hat angesichts rasant steigender COVID-19-Neuinfektionen schnelles und entschlossenes Handeln in der Corona-Politik angemahnt. Landesverbandspräsident Michael Ziegler forderte bei einer Online-Delegiertenversammlung, "unverantwortlich handelnde Teile der Bevölkerung im Sinne des Gesamtwohls deutlicher einzuschränken". Diese Maßnahmen müssten allerdings zeitlich eng begrenzt werden, zum Beispiel auf zwei Wochen.

Kritisch sieht der Verband die Rufe aus der Politik nach neuen Lockdowns. Dabei hätten die Schließungen des vergangenen Jahres gezeigt, dass nur gezielte Maßnahmen an den richtigen Stellen zum Erfolg führen könnten, sagte Ziegler. "Die Maßnahmen müssen sich auf jene Lebensbereiche fokussieren, in denen nachweislich viele Infektionen stattfinden." Er verwies unter anderem auf private Feiern. "Von größeren Ausbrüchen im Einzelhandel ist bisher nichts bekannt."

Nach Meinung von Ziegler kann nur das Impfen "uns dauerhaft aus den Klauen der Pandemie befreien". Er appellierte deshalb an die Chefs in Autohäusern, Kfz-Betrieben und Tankstellen: "Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter zur Impfung oder organisieren Sie betriebliche Impfaktionen." In diesem Zusammenhang empfahl Ziegler die Internetseite www.dranbleiben-bw.de, die Informationen zu lokalen Impfangeboten bündelt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.