-- Anzeige --

Conti-Reifenvorstand: Rohstoffpreise könnten anziehen

Continental erwartet steigende Rofstoffpreise für sein Reifengeschäft.
© Foto: picture alliance / Sven Simon

Conti-Reifen- und Einkaufsvorstand Nikolai Setzer geht davon aus, dass die Rohstoffpreise für Kautschuk steigen werden. Er erwartet aber keinen "fulminanten" Anstieg, sagte der Manager am Mittwoch auf der Messe IAA Nutzfahrzeuge in Hannover.


Datum:
21.09.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Reifenhersteller und Autozulieferer Continental rechnet in seinem wichtigen Reifengeschäft mit anziehenden Rohstoffpreisen. Im dritten Quartal dürften die Kosten beim Bezug von Naturkautschuk und Grundzutaten für Synthesekautschuk seit langem erstmals wieder auf dem Vorjahresniveau liegen, sagte Reifen- und Einkaufsvorstand Nikolai Setzer auf der Messe IAA Nutzfahrzeuge am Mittwoch in Hannover. Im Schlussquartal dürften sie "dann tatsächlich über denen des letzten Jahres liegen". Seit mehreren Jahren sind die Preise wegen steigender Produktionskapazitäten und schwacher Nachfrage auf dem Sinkflug - davon hat Conti profitiert. Setzer rechnet auch im kommenden Jahr mit weiter kletternden Preisen.

"Wir gehen aber nicht von einem fulminanten Anstieg aus", sagte der Manager. Er könne momentan keinen Nachfrage-Boom nach Kautschuk feststellen. Schlüssel zur Entwicklung sei China. Solange dort das Wirtschaftswachstum verhaltener als in den Vorjahren ausfalle, dürften sich die Preise nicht sprunghaft erhöhen.

Das Reifengeschäft ist für Continental ein Gewinngarant. Die Sparte trägt mehr als die Hälfte zum operativen Gewinn der Hannoveraner bei, aber nur knapp 40 Prozent des Umsatzes. Höhere Rohstoffpreise könnten den Konzern daher belasten, wenn er diese nicht durch Einsparungen an anderer Stelle oder durch Preiserhöhungen auffangen kann. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.