CDU-Generalsekretär: "Ideologischer Dirigismus der Umwelthilfe"

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak nimmt sich die DUH zur Brust.
© Foto: CDU / Laurence Chaperon

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hält der Deutschen Umwelthilfe (DUH) vor, mit Hilfe des Verbandsklagerechts Infrastrukturprojekte zu bremsen.


Datum:
17.12.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat der Deutschen Umwelthilfe (DUH) vorgeworfen, "knallharten Lobbyismus" gegen weite Teile der Bürger zu betreiben. "Ob Pendler, Landwirte oder Beschäftigte in der Automobilbranche – kaum jemand ist sicher vor dem ideologischen Dirigismus der Umwelthilfe", sagte Ziemiak der Deutschen Presse-Agentur. Die Deutsche Umwelthilfe zieht an diesem Dientag Jahresbilanz über ein – so wörtlich – verlorenes Jahr für den Umwelt-, Verbraucher- und Klimaschutz.

CDU und Umwelthilfe beharken sich seit einiger Zeit. Die DUH hatte vor Gerichten in zahlreichen deutschen Städten Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge erstritten. Daraufhin hatte die CDU vor einem Jahr auf einem Parteitag beschlossen, prüfen zu lassen, ob die Deutsche Umwelthilfe weiterhin als gemeinnützige Organisation anerkannt werden soll. DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch hatte die CDU danach als "Partei der Automobilindustrie" bezeichnet.

Ziemiak hielt der Umwelthilfe nun vor, mit Hilfe des Verbandsklagerechts Infrastrukturprojekte zu bremsen. "Wer Klimaschutz will, braucht Tempo bei Planung und Genehmigung von moderner Infrastruktur." Ziemiak ergänzte: "Schaut man unter den grünen Lack, dann sieht man eine Lobbyorganisation, die vielen Dingen den Kampf angesagt hat: der Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes, der Verbrauchermündigkeit der Bürger und der innovationsgetriebenen Leistungsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandortes." (dpa)

HASHTAG


#DUH

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Automobilverkäufer (w/m/d) Zentraler Gebrauchtwagenvertrieb

Norderstedt (bei Hamburg), Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.