-- Anzeige --

Airbag-Debakel: Takata sucht Wege aus Krise

Takata sucht nach den millionenfachen Airbag-Rückrufen nach Wegen aus der Krise.
© Foto: picture alliance / dpa

Eine US-Investmentbank soll finanzielle Unterstützung für den japanischen Zulieferer suchen. Offenbar gibt es auch Verhandlungen mit möglichen Käufern.


Datum:
26.05.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach den millionenfachen Airbag-Rückrufen sucht Takata nach Wegen aus der Krise. Der angeschlagene Autozulieferer hat nach eigenen Angaben die US-Investmentbank Lazard engagiert, um finanzielle Unterstützung für das Unternehmen zu suchen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg nahmen die Japaner mit möglichen Käufern Verhandlungen auf. Darunter soll auch der Finanzinvestor KKR sein.

Takata wollte "Marktspekulationen" am Donnerstag in Tokio nicht kommentieren. Der Firmenvorstand hatte vor ein paar Monaten einen Ausschuss gegründet, der einen Sanierungsplan entwickeln soll.

Das Debakel um millionenfache Rückrufe hat den japanischen Autozulieferer aus der Bahn geworfen und für hohe Verluste im Geschäft gesorgt. Der Defekt wird weltweit mit mindestens 13 Todesfällen und Dutzenden Verletzungen in Zusammenhang gebracht, die meisten davon in den USA. Die mangelhaften Takata-Airbags sind seit Jahren schon berüchtigt in der Autobranche. Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA hatte zu Monatsbeginn den Rückruf weiterer bis zu 40 Millionen Takata-Airbags angeordnet. Betroffen sind diverse Hersteller, darunter auch deutsche Autobauer. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.