-- Anzeige --

Abgasreinigung: Abschalteinrichtung zum Motorschutz fragwürdig

Für Experten ist die Abschaltung der Abgasreinigung zum Motorschutz unnötig.
© Foto: DUH

Experten halten die Abschaltungen der Abgasreinigung bei Diesel-Autos aufgrund des Motorschutzes für Unfug. Motoren könnten heutzutage ohne Motorschutzfunktion betriebssicher konstruiert werden und die Emissionsgrenzen erfüllen.


Datum:
19.09.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die im Zuge des VW-Skandals in die Kritik geratenen Abschaltungen der Abgasreinigung von Diesel-Autos aus Gründen des Motorschutzes sind aus Expertensicht fragwürdig. "Nach aktuellem Kenntnisstand ist es heute möglich, Motoren so zu konstruieren, dass sie betriebssicher ohne Motorschutzfunktion eingesetzt werden können und die aktuell geltende Emissionsgesetzgebung für Europa erfüllen", schreibt Sachverständiger Roland Baar von der Technischen Uni Berlin in einer Stellungnahme für den Untersuchungsausschuss des Bundestags.

Der Lübecker Programmierer Felix Domke erläutert, Hersteller sollten inzwischen in der Lage sein, Grenzwerte so zu optimieren, "dass ein erweiterter Einsatz der Abgasreinigung möglich ist, ohne Motorschäden zu erwarten". Ingenieur Andreas Mayer nennt "Abschaltmöglichkeiten von Emissionskomponenten zwecks sogenannter Motorschonung" in seiner Stellungnahme "Unfug". Generell sind solche Abschaltungen in der EU verboten - es sei denn, dies ist zum Schutz des Motors notwendig. Auf diese umstrittene Ausnahme berufen sich viele Hersteller.

Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer nannte es einen Skandal, dass diese Abschalteinrichtungen bei zahlreichen Modellen seit Jahren von den Behörden geduldet würden. "Mit freundlicher Unterstützung von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sparen unter dem Deckmantel des Motorschutzes und auf Kosten von Umwelt und Gesundheit die Autokonzerne Kosten", sagte Krischer der Deutschen Presse-Agentur.

"Die Abgasreinigung muss immer funktionieren, egal bei welchem Wetter oder ob der Wagen langsam in der Stadt oder mit Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn unterwegs ist." (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.