-- Anzeige --

60. Verkehrsgerichtstag: Das empfehlen die Experten

Die Experten des 60. Deutschen Verkehrsgerichtstags haben sich unter anderem für eine Anhebung des THC-Wertes ausgesprochen.
© Foto: Mitch / stock.adobe.com

Der wichtigste Kongress für Verkehrsexperten und Juristen in Deutschland ist am Freitag zu Ende gegangen. Die Experten haben Empfehlungen zum Cannabiskonsum, zu Radwegen und Fahrverboten formuliert.

-- Anzeige --

Mit verschiedenen Empfehlungen an den Gesetzgeber ist der 60. Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar geendet. In diesem Jahr lag der Fokus besonders auf dem Thema Cannabis im Straßenverkehr. Dabei sprach der entsprechende Arbeitskreis am Freitag eine Empfehlung für die Anhebung des momentan erlaubten THC-Wertes im Blut aus. THC ist der psychoaktive Wirkstoff in Cannabis.

Der sei momentan so niedrig, dass er lediglich einen Cannabiskonsum nachweise, hieß es. Eine Beeinträchtigung oder Verminderung der Fahrsicherheit sei bei so einem Wert wissenschaftlich nicht nachweisbar. Nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft sei ein Vergleich der Grenzwerte von Cannabis und Alkohol nicht möglich. Auf einen genauen Wert legte sich die Arbeitsgruppe allerdings nicht fest.

Weitere Empfehlungen wurden beispielsweise für eine Überarbeitung der Radverkehrswege für mehr Sicherheit der Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer ausgesprochen. Diese benötigen mehr sicher befahrbare Wege. Dadurch sollen die Räder aus ihrer "Sandwich-Position"zwischen Autoverkehr und Fußgängern herauskommen.

Fahrsicherheitstraining statt Fahrverbote

In einem weiteren Arbeitskreis ging es um einen alternativen Umgang mit Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr. So sollen Fahrverbote in Zukunft etwa durch ein Fahrsicherheitstraining oder durch Unterricht in einer Fahrschule ersetzt werden können.

Insgesamt nahmen an dem Kongress rund 1.300 Menschen teil, darunter viele Juristen und Verkehrsexperten. Der Gerichtstag zählt zu den wichtigsten Treffen von Fachleuten für Verkehrssicherheit und Verkehrsrecht in Deutschland.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.