Freitag, 18.01.2019
Verkehrsblatt IVW
13.12.2018

¬ Geschäftszahlen 2018

Mehr Gewinn für Bertrandt

Betrandt AG

Der Auto-Entwicklungsdienstleister Bertrandt hat wieder etwas mehr verdient.
© Foto: picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann

zum Themenspecial Automobilzulieferer

Der Auto-Entwicklungsdienstleister Bertrandt hat dank einer höheren Auslastung seinen Gewinn wieder steigern können. Im Geschäftsjahr 2017/18 (30. September) verdiente das Unternehmen nach Steuern 47,4 Millionen Euro - ein Plus von acht Prozent. Dies teilte Bertrandt am Donnerstag in Ehningen (Baden-Württemberg) in seinem Geschäftsbericht mit.

Damit konnte der Einbruch des Vorjahres etwas wettgemacht werden, das Niveau aus früheren Zeiten wurde allerdings noch nicht wieder erreicht. Es habe erneut Verzögerungen bei der Vergabe von Aufträgen gegeben, auch die "Anspannung auf der Preisseite" sei deutlich spürbar. Bertrandts Auftraggeber - die großen europäischen Autohersteller - versuchen, angesichts von Dieselkrise und Absatzproblemen weiterhin die Preise zu drücken.

Der Dienstleister unterstützt die Autobauer bei der Entwicklung von Antriebstechnologien, aber auch Karosserien und Elektronik. Dank der guten Konjunktur und der Nachfrage nach neuen Technologien wie E-Mobilität und Systemen für autonomes Fahren stieg der Umsatz leicht um 2,8 Prozent auf 1,02 Milliarden Euro.

Für 2019 rechnet Bertrandt mit einem leichten Plus bei Umsatz und Gewinn. Das Marktwachstum für die Fremdvergabe von Entwicklungsleistungen in der Autobranche werde sich nach Einschätzung von Experten fortsetzen, schrieb Firmenchef Dietmar Bichler in einem Brief an die Aktionäre.

Das im S-Dax notierte Unternehmen will allerdings seine Dividende nach einem Kursrückgang in diesem Jahr um 50 Cent auf 2,50 Euro je Aktie absenken. Darüber muss die Hauptversammlung im Februar entscheiden. An dem Ingenieurdienstleister mit mehr als 13.000 Mitarbeitern hält die Volkswagen-Tochter Porsche fast 29 Prozent der Anteile, der Zulieferer Boysen beinahe 15 Prozent. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

17.01.2019

¬ Honda

Honda VFR 800 F

Brandgefahr durch falsch verlegte Leitung

Die VFR 800 F des Modelljahres 2018 muss zurück in die Werkstatt. Eine falsch verlegte Leitung kann in Kontakt mit der Abgasanlage kommen, wodurch ein Brand möglich wird. ¬ mehr

Abgas, Diesel, Schadstoffe, Auspuff

NOx-Belastung sinkt nur langsam

Weiterhin keine Entwarnung bei den Diesel-Fahrverboten: 2018 ist die NOx-Belastung kaum zurückgegangen. Das gilt auch für die Hamburger Sperrzonen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 14.01.2019 | BMW-Hardware-Nachrüstung

    Mit Originalteilen möglich

    Marcus Zipper meint: Zur Zeit fahre ich einen E91 320D mit Euro 5. Bei dieser Verarscherei die BMW mit den Kunden macht -...mehr

  • 11.01.2019 | Petition gegen Dieselfahrverbote

    Aktuell über 24.000 Stimmen

    Christian Rempfer meint: Hier geht es nicht um den Umweltschutz, sonst würde man bei Flugzeugen und Schiffen genauer hin seh...mehr

  • 09.01.2019 | BMW-Hardware-Nachrüstung

    Mit Originalteilen möglich

    Max Mustermann meint: Als betroffener fällt man bei so einer Enthüllung vom Hocker.BMW gibt für ein knapp 30Tsd Euro Au...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Rechtssicher im Werkstattalltag!

Die Neuauflage von "Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt" zeigt, wie Sie Ihre Werkstattabläufe rechtssicher gestalten und im Streitfall selbstbewusst auftreten – und das ganz ohne Anwalt! ¬ Jetzt bestellen!