Dienstag, 22.01.2019
Verkehrsblatt IVW
06.12.2018

¬ Subaru

Bruch der Ventilfedern

Subaru Forester 2011

Subaru ruft mehrere Modelle zurück, bei denen die Ventilfedern brechen können.
© Foto: Subaru

Subaru ruft die Modelle BRZ, Forester, Impreza/XV und Legacy des Bauzeitraums Januar 2012 und Mai 2013 mit 2,0l-Motoren (Typ FA20 und FB20) zurück. Bei den entsprechenden Fahrzeugen können die Ventilfedern brechen. Als Gründe nennt der Hersteller Streuungen im Herstellungsprozess bzw. Materialschwankungen, wodurch die Dauerfestigkeit der Ventilfedern unter Umständen zu niedrig sein kann. Durch gebrochene Ventilfedern besteht im ungünstigsten Fall die Möglichkeit, dass der Motor während der Fahrt ausfällt, der sich dann nicht wieder starten lässt.

In der Werkstatt werden die Ventilfedern betroffener Fahrzeuge durch eine modifizierte Ausführung ersetzt. Je nach Modell geht es um folgende Bauzeiträume:
BRZ: Modelljahr 2013
Forester: Modelljahr 2012 bis 2013
Impreza/XV: Modelljahr 2012 bis 2013
Legacy: Modelljahr 2013

Der Hersteller plant eine freiwillige Rückrufaktion unter Beteiligung des Kraftfahrt-Bundesamtes durchzuführen. Die Halter der betroffenen Fahrzeuge sollen im Auftrag von Subaru durch die Behörde angeschrieben werden. Da Zeitplan und exakter Ablauf dieser Rückrufaktion noch nicht feststehen, sind Aussagen zur Dauer des Werkstattaufenthaltes momentan noch nicht möglich, so eine Subaru-Sprecherin gegenüber asp-Online. Die Rückrufaktion werde voraussichtlich erst im zweiten Quartal 2019 beginnen, das interne Kürzel der Aktion steht noch nicht fest. Betroffen sind in Deutschland rund 4.974 Fahrzeuge, weltweit trifft es 336.112 Einheiten. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Subaru)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

David ärgert Goliath

Nach dem Kia Ceed Sportswagon bringen die Koreaner jetzt eine weitere Variante mit großer Heckklappe für die Kompakt-Familie. Das Kombi-Coupé Proceed ist etwas teurer und eleganter als sein fünftüriges Schwestermodell und tritt gegen einen namhaften deutschen Gegner an. ¬ mehr

21.01.2019

¬ Lichttechnologie

Hella Lippstadt

Plastic Omnium und Hella arbeiten enger zusammen

Die beiden Unternehmen bündeln ihr Know-how und wollen die Integration von Lichttechnologien in die Fahrzeugkarosserie vorantreiben. ¬ mehr

21.01.2019

¬ Digitale Ausgabe

Januarausgabe asp Titelseite

Lesen Sie die neue asp 1/2019 jetzt als ePaper

Die Top-Themen der neuen Ausgabe: Neues bei der Abgasuntersuchung +++ Diagnose von AGR-Ventilen +++ Service-Tool von Continental +++ Lukratives Schmierstoffgeschäft ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 14.01.2019 | BMW-Hardware-Nachrüstung

    Mit Originalteilen möglich

    Marcus Zipper meint: Zur Zeit fahre ich einen E91 320D mit Euro 5. Bei dieser Verarscherei die BMW mit den Kunden macht -...mehr

  • 11.01.2019 | Petition gegen Dieselfahrverbote

    Aktuell über 24.000 Stimmen

    Christian Rempfer meint: Hier geht es nicht um den Umweltschutz, sonst würde man bei Flugzeugen und Schiffen genauer hin seh...mehr

  • 09.01.2019 | BMW-Hardware-Nachrüstung

    Mit Originalteilen möglich

    Max Mustermann meint: Als betroffener fällt man bei so einer Enthüllung vom Hocker.BMW gibt für ein knapp 30Tsd Euro Au...mehr

Springer Automotive Shop

Rechtssicher im Werkstattalltag!

Die Neuauflage von "Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt" zeigt, wie Sie Ihre Werkstattabläufe rechtssicher gestalten und im Streitfall selbstbewusst auftreten – und das ganz ohne Anwalt! ¬ Jetzt bestellen!