Mittwoch, 17.07.2019
Verkehrsblatt IVW
06.12.2018

¬ Subaru

Bruch der Ventilfedern

Subaru Forester 2011

Subaru ruft mehrere Modelle zurück, bei denen die Ventilfedern brechen können.
© Foto: Subaru

Subaru ruft die Modelle BRZ, Forester, Impreza/XV und Legacy des Bauzeitraums Januar 2012 und Mai 2013 mit 2,0l-Motoren (Typ FA20 und FB20) zurück. Bei den entsprechenden Fahrzeugen können die Ventilfedern brechen. Als Gründe nennt der Hersteller Streuungen im Herstellungsprozess bzw. Materialschwankungen, wodurch die Dauerfestigkeit der Ventilfedern unter Umständen zu niedrig sein kann. Durch gebrochene Ventilfedern besteht im ungünstigsten Fall die Möglichkeit, dass der Motor während der Fahrt ausfällt, der sich dann nicht wieder starten lässt.

In der Werkstatt werden die Ventilfedern betroffener Fahrzeuge durch eine modifizierte Ausführung ersetzt. Je nach Modell geht es um folgende Bauzeiträume:
BRZ: Modelljahr 2013
Forester: Modelljahr 2012 bis 2013
Impreza/XV: Modelljahr 2012 bis 2013
Legacy: Modelljahr 2013

Der Hersteller plant eine freiwillige Rückrufaktion unter Beteiligung des Kraftfahrt-Bundesamtes durchzuführen. Die Halter der betroffenen Fahrzeuge sollen im Auftrag von Subaru durch die Behörde angeschrieben werden. Da Zeitplan und exakter Ablauf dieser Rückrufaktion noch nicht feststehen, sind Aussagen zur Dauer des Werkstattaufenthaltes momentan noch nicht möglich, so eine Subaru-Sprecherin gegenüber asp-Online. Die Rückrufaktion werde voraussichtlich erst im zweiten Quartal 2019 beginnen, das interne Kürzel der Aktion steht noch nicht fest. Betroffen sind in Deutschland rund 4.974 Fahrzeuge, weltweit trifft es 336.112 Einheiten. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Subaru)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Carmando kooperiert mit BDK

Die Einkaufsplattform für Werkstätten und Autohäuser stärkt durch eine Kooperation mit der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) ihr Angebot für Kfz-Betriebe. ¬ mehr

Eine Perle der Extraklasse

In den alten "Schindler-Backsteinhallen" in Basel-Pratteln hat die Kestenholz Gruppe eine besondere Anlaufstelle für Freunde historischer Fahrzeuge geschaffen. Ein Besuch. ¬ mehr

Zeit für Downsizing

Statt mit einem V6 bestückt Jeep seine Spitzenvarianten der Modelle Cherokee und Wrangler nun mit einem aufgeladenen Zweiliter-Vierzylinder – ganz nach dem Motto "CO2 reduzieren, Leistung erhalten". ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 09.07.2019 | Neuauflage BMW X6

    Schick statt praktisch

    R. Luft meint: Allein die Überschrift zeigt, dass die Autoindustrie (damit meine ich alle, die im weitesten Sinne ...mehr

  • 04.07.2019 | BGH-Urteil

    DUH darf weiter klagen und abmahnen

    Betroffener meint: Das Urteil ist ausgefallen wie es zu erwarten war. Wenn das Gericht feststellt, dass die DUH nicht g...mehr

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!