Freitag, 06.12.2019
Verkehrsblatt IVW
16.07.2019

¬ Volvo

Brandgefahr bei vielen Modellen

Volvo XC60 (2014)

Bei einer breiten Palette von Volvo-Modellen (im Bild XC60) besteht im schlimmsten Fall Brandgefahr.
© Foto: Volvo

Volvo ruft derzeit rund 507.354 Fahrzeuge unterschiedlicher Modellreihen zurück in die Werkstätten. Grund ist eine mögliche Überhitzung und anschließende Verformung des Ansaugkrümmers aus Kunststoff. Eine Verformung kann sich unter Umständen negativ auf den Motorbetrieb auswirken. Möglicherweise kommt es zum Aufleuchten der Motorwarnleuchte, zur Motorunterbrechung oder auch zum Leistungsverlust. Im schlimmsten Fall kann ein lokal begrenzter Motorraumbrand auftreten.

Betroffen sind folgende Modellreihen:

A/Volvo S80/Baujahr 2013-2015
B/Volvo V70/Baujahr 2013-2015
B/Volvo XC70/Baujahr 2013-2015
D/Volvo XC60 /Baujahr 2013-2016
F/Volvo S60/Baujahr 2013-2017
F/Volvo S60CC/Baujahr 2015-2016
F/Volvo V60/Baujahr 2013-2017
F/Volvo V60CC/Baujahr 2015-2016
L/Volvo XC90/Baujahr 2015-2017
M/Volvo V40/Baujahr 2014-2018
M/Volvo V40CC/Baujahr 2014-2018
P/Volvo S90/Baujahr 2016-2017
P/Volvo V90/Baujahr 2016-2017
P/Volvo V90CC/Baujahr 2016-2018

Da sich die Korrekturmaßnahmen je nach Modell und Motor unterscheiden, dient diese Rückrufaktion nur als Erstinformation, um die Fahrzeughalter über den Mangel und auf die möglichen auftretenden Symptome zu informieren. Die Korrekturmaßnahmen werden nachträglich in sechs weiteren Rückrufaktionen im Laufe dieses Jahres veröffentlicht und die Fahrzeughalter werden erneut angeschrieben, um die Korrekturmaßnahmen durchzuführen, erklärte ein Volvo-Sprecher gegenüber asp-Online.

Volvo hat seine Vertragspartner bereits über diesen Rückruf mit dem internen Code "R-29939" informiert. Alle Volvo-Vertragspartner haben Zugang zum Volvo System, wo die Durchführung der Maßnahme registriert wird. Freie Werkstätten haben keine Möglichkeit zu erkennen, ob eine Maßnahme offen ist oder noch abgearbeitet werden muss. Startdatum der Aktion war der 03.07.2019. In Deutschland sind 54.704 Fahrzeuge betroffen. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Volvo)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

06.12.2019

 

Lars Stuhlweissenburg

Neuer Leiter Aftermarkt-Geschäft bei ACPS

Zum 1. Dezember 2019 hat Lars Stuhlweissenburg die Position als Vice Präsident Independent Aftermarket innerhalb der ACPS-Gruppe übernommen. Er verantwortet künftig die strategische und operative Ausrichtung des Unternehmens. ¬ mehr

06.12.2019

¬ Ford

Ford Mondeo (2015)

Kupplungsdruckplatte kann brechen

Ford ruft deutschlandweit rund 189.000 Fahrzeuge wegen eines möglichen Bruchs der Kupplungsdruckplatte zurück. In Extremfällen kann dies zu Rauchbildung und Feuer im Motorraum führen. ¬ mehr

06.12.2019

¬ Lexus LC Cabrio

Lexus LC Cabrio

Dach ab

Lexus nimmt dem Coupé LC das Dach ab und bringt die Cabrio-Version seines Luxus-Modells zu den Händlern. Allerdings müssen sich Interessenten noch ein wenig gedulden. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 06.12.2019 | Klimaziele im Verkehr

    Umweltbundesamt für drastische Maßnahmen

    Mario meint: Immer weiter so - Unsere Wirtschaft wird kollabieren....mehr

  • 21.11.2019 | Licht-Test 2019

    Weniger Blender und "Einäugige"

    R. Luft meint: Und wie sieht es bei den LKW's aus? Es ist seit geraumer Zeit zu beobachten, dass mehr und mehr ...mehr

  • 20.11.2019 | Abgasuntersuchung

    Doppelprüfung sorgt für Ärger

    Rudolf Pfister meint: Hallo zusammen,der Irrsinn geht weiter. Der VW-Konzern betrügt seine Kunden in massiver und vorsät...mehr

Springer Automotive Shop

"Der Autohaus-Chef"

Unternehmensführung für Realisten!

Der Klassiker der Autohaus-Literatur richtet sich an alle Unternehmer, die ihren Betrieb mit frischen Ideen führen wollen, ohne die Realität aus den Augen zu verlieren. ¬ Jetzt bestellen!