-- Anzeige --

Porsche 911 Classic Club Coupe: Elfer-Potpourri

Den gibt es nur einmal: Porsche 911 Classic Club Coupe
© Foto: Porsche

Die Modellgeschichte des Porsche 911er hat viele faszinierende Facetten. Gleich mehrere davon aus verschiedenen Epochen vereinen sich im 911 Classic Club Coupe.


Datum:
22.03.2022
Autor:
Mario Hommen/SP-X
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das neu aufgelegte Sonderwunsch-Programm von Porsche hat es sich zur Aufgabe gemacht, individuelle Kundenwünsche zu erfüllen. Wie das aussehen kann, zeigt das 911 Classic Club Coupe, das für den Porsche Club of America vom Zuffenhausener Autobauer neu aufgebaut wurde. Auf einer Plakette auf der Schalttafel steht "Nr. 001/001" – es handelt sich also um ein Einzelstück.

Das Fahrzeug selbst ist eine Zeitreise durch die 911er-Geschichte. Basis für den Umbau ist ein gebrauchter 911 Carrera aus dem Jahr 1998. Entsprechend trägt dieses spezielle Exemplar die markanten Spiegelei-Scheinwerfer der 996er-Reihe. Der große Entenbürzel-Heckspoiler ist hingegen vom 911 Carrera RS 2.7 aus dem Jahr 1972 entlehnt. Ebenfalls typisch für die 70er-Jahre sind die Felgen im Stil der Otto Fuchs KG, allerding in heute üblicher 18-Zoll-Größe. Andere Anbauteile zitieren wiederum die in den Nullerjahren gebaute zweite Generation des 911 GT3, die auch antriebs- und fahrwerkstechnisch als Vorbild diente. Wie einst im GT3 leistet der Sechszylinder im Heck 280 kW / 381 PS.

Zu den weiteren Besonderheiten dieser aufwendigen Restomod-Restauration gehören unter anderem eine Außenlackierung in Sportgraumetallic oder das aus schwarzem und schiefergrauem Leder gewebte Pepita-Muster in den Mittelbahnen der Sportsitze, das einst beim 911 Sport Classic der Reihe 997 zum Einsatz kam. Das Lenkrad wiederum stammt aus der 996er-Serie. Im Kern modern, jedoch auf den Einsatz klassischer 911er ausgelegt ist das Nachrüst-Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Display.


Porsche 911 Classic Club Coupe

Bildergalerie

Rund zweieinhalb Jahre soll es gedauert haben, das 911 Classic Club Coupe mit viel Handarbeit zu restaurieren und umzubauen. Ein Preis für das Fahrzeug wird nicht genannt, Porsche spricht allerdings von einem "wertvollen Einzelstück".

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.