-- Anzeige --

IAA 2009: Vorhang auf für den neuen Saab 9-5

Schweden-Schiff: Der neue 9-5 weist den Weg in die Designzukunft von Saab.
© Foto: Saab

Der schwedische Autobauer steuert nach dem Verlassen der Insolvenz wieder in ruhigerem Fahrwasser – passend dazu präsentiert er sein runderneuertes Flaggschiff. Die zweite Generation des 9-5 soll 2010 vom Stapel laufen.


Datum:
31.08.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Saab setzt auf der IAA (17. bis 27. September) ein kräftiges Lebenszeichen. In Frankfurt bringt der angeschlagene schwedische Autobauer die zweite Generation der 9-5 Limousine an den Start. Wie Saab Deutschland in Rüsselsheim mitteilte, präsentiert sich das Flaggschiff optisch und technisch runderneuert und kommt 2010 auf den Markt. Das Vorgängermodell wurde seit 1997 nahezu unverändert gebaut – lediglich 2002 und 2005 gab es ein Facelift. Äußerlich weist der neue 9-5 den Weg in die Designzukunft von Saab. Vorbild war die viel beachtete Studie "Aero X". Charakteristisch ist eine glattflächige und tief sitzende Karosserie, wie sie auch künftige Modelle der Marke erhalten sollen. Der weit heruntergezogene Kühlergrill wird von den bekannten "Ice-Block"-Scheinwerfern begrenzt. Am Heck verbindet ein roter Lichtstreifen unterhalb des flachen Kofferraumdeckels die Rückleuchten. Zudem entsteht dank der dunklen A- und B-Säulen der Eindruck, als ob das Fensterband das Fahrzeug umschließt. Im Innenraum geht es markentypisch zu: Die Mittelkonsole ist weiterhin zum Fahrer hin geneigt und geht bogenförmig in die Instrumententafel über. Die Hauptanzeigen sind grün illuminiert, und die Zündung bleibt zwischen den Vordersitzen bei der Gangschaltung, wird jetzt aber per Start/Stopp-Knopf betätigt. Ebenfalls neu ist der Tachometer in Form eines Höhenmessers – eine Reminiszenz an das Luftfahrterbe von Saab. Zu den technischen Neuerungen zählt der Hersteller u.a. ein Head-up-Display, adaptives Bi-Xenon-Licht sowie ein Fahrwerk mit variabler Dämpferregelung. Abhängig von der Motorleistung stehen ab Werk zwei unterschiedliche Fahrwerksauslegungen bereit, jeweils inklusive Sport-Modus. Auch eine Drei-Zonen-Klimaanlage, ein schlüsselloses Zugangssystem, Allradantrieb sowie ein Multimediasystem inklusive Navigationslösung, Touchscreen-Monitor und Zehn-GB-Festplatte sollen für die Limousine erhältlich sein. Vier Turbomotoren zwischen 160 und 300 PS Als Antrieb stehen zum Verkaufsstart vier Turbomotoren zur Auswahl. Das Leistungsspektrum reicht von 118 kW / 160 PS bis 221 kW / 300 PS. Das Topmodell mit 2,8-Liter-Motor wird bis zu 250 km/h schnell, entwickelt 400 Nm Drehmoment und verfügt serienmäßig über das Allradsystem XWD. Der 9-5 2.8 T beschleunigt in 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h und ist ausschließlich mit Sechsgang-Automatik lieferbar. Der Normverbrauch liegt bei 11,4 Litern auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Wert von 269 Gramm je Kilometer. Deutlich sparsamer gibt sich mit 5,3 Litern (CO2: 139 g/km) der Zweiliter-Diesel 2.0 TiD mit 160 PS und 350 Nm Drehmoment. Er schafft laut Werksangabe maximal 215 km/h (Automatik: 209 km/h) und erreicht aus dem Stand in 10,1 Sekunden Landstraßentempo. Dazwischen sind der 1.6 T mit 132 kW / 180 PS und 7,6 Litern im Drittelmix sowie der 2.0 T mit 162 kW / 220 PS und 8,4 Litern positioniert. Der Zweiliter-Benziner ist auch als" Biopower"-Version für den Betrieb mit Bio-Ethanol und mit Allradantrieb lieferbar. Die Preise stehen noch nicht fest. (rp)


Saab 9-5 II

Saab 9-5 II Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.