-- Anzeige --

China-Marke Ora auf der IAA: Europa im Fokus

Der Fünftürer Cat 01 ist 4,24 Meter lang.
© Foto: SP-X/Mario Hommen

Bereits seit 2018 mausert sich die Great-Wall-Tochter Ora in China zu einer Kultmarke. Jetzt will der Lifestyle-Hersteller auch in Europa reüssieren. Die Voraussetzungen scheinen gut.


Datum:
10.09.2021
Autor:
Mario Hommen/SP-X
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der chinesische Autokonzern Great Wall bringt Anfang 2022 die Elektromarke Ora in Deutschland auf den Markt. Erstes Modell ist der Kompakt-Stromer Cat 01, den es zusätzlich in einer sportlichen GT-Version geben wird. Die Auslieferungen sollen im Frühjahr beginnen, preislich soll es bei rund 30.000 Euro losgehen.

In über 60 Ländern sind die Chinesen mit verschiedenen Marken bislang vertreten. Laut Xinaghua Qiao, CEO von Great Wall, ist die Präsentation von Ora in München Auftakt für einen großangelegten Markteintritt seines Konzerns in Europa. Im Rahmen der Offensive will Great Wall in Europa eine Produktionsstätte aufbauen und bis 2025 fünf Ora-Modelle einführen

Den Anfang macht der 4,24 Meter kurze Fünftürer Cat 01. Das retro-futuristische Styling mit Zweifarblackierung hatte offensichtlich mehrere Vorbilder. Äußerlich macht der Cat 01 einen fast zierlichen Eindruck, entsprechend erstaunt ist man über das üppige Platzangebot innen. Vorne wie hinten gibt es reichlich Beinfreiheit. Auch durchschnittlich große Europäer haben noch reichlich Luft überm Haupt. Ein ausreichend großer und erweiterbarer Kofferraum sowie viele Ablagen runden den positiven Eindruck ab.


Ora Cat 01 / 03

Bildergalerie

Cockpit beeindruckt

Verarbeitung und Materialien können sich ebenfalls sehen lassen. Die zweifarbigen Kunstlederbezüge fassen sich wie echte Tierhaut an. Beeindruckend ist das aufgeräumte Cockpit mit 20,5-Zoll-Dualdisplay. Per Smartphone-App hat der Nutzer Fernzugriff auf das Fahrzeug, eine Innenraumkamera erkennt den Fahrer und passt anhand seines persönlichen Einstellungsprofils die Sitz- und Klimaeinstellung automatisch an.

Beim Cat 01 treibt ein 126 kW / 171 PS und 250 Newtonmeter starker E-Motor allein die Vorderräder an. Der Sprint auf 100 km/h dauert gut 8,5 Sekunden, maximal sind 160 km/h möglich. Die 63-kWh-Batterie sorgt für 400 Kilometer WLTP-Reichweite, schnelles Laden ist mit bis zu 50 kWh möglich.

Die Kontrolle über alle Assistenzsysteme übernimmt ein zentraler Superprozessor. Eine Frontkamera erlaubt intelligente Fahrhilfen wie etwa einen Autobahn-Assistenten. Diverse Radarsysteme und Kamaras generieren einen 360-Grad-Blick um das Fahrzeug. Ein automatisierter Rückwärtsfahr-Assistent zeichnet bis zu 50 Meter Strecke auf und entert Parklücken automatisch.

Performance-Limousine mit über 400 PS

Von ganz anderem Kaliber wird der Ora 03 Cat, der in München zunächst als seriennahes Konzeptfahrzeug zu sehen ist. 2023 soll der Viertürer mit Coupéheck auf den Markt kommen. Optisch wirkt der 4,87 Meter lange Stromer wie eine Mischung aus Porsche Panamera und Porsche 356. Der Innenraum bietet dank 2,87 Meter langen Radstand viel Platz für Passagiere. Materialien wie poliertes Aluminium oder mehrfarbige Lederbezüge sorgen für eine edle Note. Das Cockpit bietet zwei große Displays. Der in drei runde Anzeigen unterteilte Screen des Kombiinstruments misst 10,25 Zoll, der zentrale Touchscreen des Infotainmentsystems kommt auf 12,3 Zoll. 

Der elektrische Allradantrieb des Cat 03 leistet 300 kW / 408 PS und 680 Newtonmeter Drehmoment. Damit soll der Sprint auf 100 km/h knapp über drei Sekunden dauern, maximal sind 180 km/h möglich. Dank seiner Batterie mit 82 kWh kommt die Reiselimousine bis 450 Kilometer mit einer Ladung weit. Darüber hinaus ist der Cat 03 mit Lidar, Radar und vielen Kameras ausgestattet, was ein gehobenes Niveau automatisierten Fahrens ermöglichen soll.


Automarke Ora (Great Wall Motors)

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.