Sonntag, 24.02.2019
Verkehrsblatt IVW
26.04.2012

¬ ADAC-Pannenstatistik

Man spricht Deutsch

Als neuen Schwachpunkt haben die Gelben Engel des ADAC bei ihren Panneneinsätzen Start-Stopp-Systeme ausgemacht.
© Foto: ADAC

Zum ersten Mal haben Autos von deutschen Herstellern in allen sechs Fahrzeugklassen der ADAC-Pannenstatistik gewonnen. "Die milliardenschweren Programme der Qualitätssicherung der deutschen Automobilindustrie zeigen Wirkung", hieß es in einer Mitteilung des Clubs vom Donnerstag. Über den Einfluss der herstellereigenen Pannendienste auf die Bilanz schweigt sich die Meldung aus. Der ADAC betont allerdings immer wieder die Repräsentativität der Ergebnisse.

Ausgewertet wurden dieses Jahr den Angaben zufolge 230.000 der über vier Millionen Pannen, bei denen der ADAC 2011 um Hilfe gerufen wurde. Herangezogen wurden nur technische Pannen. Die betroffenen Autos waren dabei nicht älter als sechs Jahre, müssen in mindestens drei aufeinander folgenden Jahren im wesentlichen unverändert gebaut und in einem der Jahre mindestens 10.000-Mal zugelassen worden sein. Alles in allem seien in diesem Jahr 92 Modellreihen untersucht worden, hieß es.

In der Mittelklasse finden sich unter den Top Ten nur Autos heimischer Firmen, angeführt vom Audi A5. Auch in der Oberklasse siegen die Ingolstädter mit dem A6. Dauersieger wie der Toyota Avensis oder der Mazda 6 landen nicht mehr unter den ersten zehn. In der unteren Mittelklasse erweisen sich die Mercedes A- und B-Klasse als die zuverlässigsten Pkw. Bei den Kleinwagen belegt der Mini Platz eins. Zum ersten Mal in der Untersuchung dabei ist der Ford Ka (neues Modell), der sich in der Kleinstwagenklasse gegen den Renault Twingo und den Toyota Aygo durchsetzen konnte.  

Haupt-Pannenursache ist die Elektrik, weil Batterien, Anlasser oder Generatoren versagen. "Das liegt zum einen an der steigenden Zahl der elektrischen Verbraucher an Bord, zum anderen aber auch an modernen Start-Stopp-Anlagen", heißt es in der Mitteilung. Durch das An- und Abschalten des Motors werde die Batterie zusätzlich unter Stress gesetzt. Probleme mit Batterien seien auch der Grund, warum die beiden Hersteller Honda und Hyundai mit ihren neueren Modellen in der diesjährigen ADAC Pannenstatistik schlecht abschneiden. (ng)

Details zur ADAC Pannenstatistik 2012 finden Sie unten in der Infobox unter "Dateidownload".

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ADAC)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

22.02.2019

¬ BMW

Heckleuchte kann sich lösen

BMW ruft etwa 80.631 Fahrzeuge weltweit der Modelle X1 und 1er Limousine zurück in die Werkstätten. Geprüft werden die Heckleuchten, die Risse bilden und sich daraufhin lösen können. ¬ mehr

VW T6 Facelift

Bulli unter Strom

Ein gutes Jahr vor dem Erscheinen des rundum neuen VW T7 spendiert VW seinem Bestseller T6 eine Auffrischung. Das Update für Multivan, Transporter und Co. ist mehr als ein Facelift. Der seit 70 Jahren gebaute Großraum-Van bekommt neben sauberen Dieselmotoren erstmals einen reinen Elektroantrieb. ¬ mehr

22.02.2019

¬ BGH

Diesel-Abschalteinrichtung ist Mangel

Dieselkäufer warten dringend auf ein Grundsatz-Urteil zu ihren Ansprüchen im Abgasskandal. Jetzt hat VW schon wieder mit einem Vergleich eine wichtige BGH-Entscheidung verhindert. Die Richter finden trotzdem einen Weg, den Klägern den Rücken zu stärken. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 13.02.2019 | BMW-Hardware-Nachrüstung

    Mit Originalteilen möglich

    Thomas W. meint: Hallo Herr G.L,ich heiße tatsächlich so und bin weder BMW-Angestellter, noch fahre ich ein Fahrzeu...mehr

  • 08.02.2019 | Grüne und FDP

    Scheuer soll Pläne zur Pkw-Erfassung beerdigen

    Pedro meint: @VB:Der Diesel mag zwar etwas effizienter sein, allerdings benötigt er auch eine aufwändigere Kons...mehr

  • 07.02.2019 | Grüne und FDP

    Scheuer soll Pläne zur Pkw-Erfassung beerdigen

    VB meint: @Pedro: Ich habe den Artikel auf Ihre Anregung hin gelesen. Aber selbst in dieser einseitigen Interp...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Steuern Sie in eine erfolgreiche Zukunft!

Die Neuerscheinung "Die Werkstatt-Zukunft" vermittelt Ihnen die nötigen Grundlagen für ein erfolgreiches Werkstatt-Management. ¬ Jetzt bestellen!