Donnerstag, 18.04.2019
Verkehrsblatt IVW
02.02.2017

¬ Renault/Dacia

Ab in die Werkstatt

Renault Clio

Neben dem Clio sind noch die Modelle Mégane, Fluence sowie Sandero II und Logan II von den Rückrufen betroffen.
© Foto: Renault

Durch einen zeitweiligen Ausfall im Kabel des Schraubers wurde das Anzugsdrehmoment bei den Schrauben des Achsschenkelträgers nicht den Vorgaben entsprechend durchgeführt. Darum ruft Renault die Modelle Clio (IV), Fluence Z.E. und Mégane Generation (IV) zurück, die im türkischen Bursa zwischen dem 01.02.2016 und 17.02.2016 gefertigt wurden. Weltweit sind davon 8.353 Fahrzeuge betroffen, in Deutschland sind es 374 Einheiten.

Die Abhilfemaßnahme besteht in der Kontrolle des Anzugsdrehmoments der Schrauben des Achsschenkelträgers, was etwa 0,3 Stunden dauert. Sollte ein Austausch der Hinterachse nötig sein, dann muss eine Arbeitszeit von 3,0 bis 4,6 Stunden eingeplant werden. Eine durchgeführte Maßnahme wird im internen Renault-Händlernetz vermerkt, das interne Kürzel des freiwilligen Rückrufs mit Überwachung lautet 0CBE.

Der zweite Rückruf umfasst einerseits den Bremssattel der Modelle Clio IV, gebaut im türkischen Bursa vom 26.09. bis 10.10.2016 und in Flins (Frankreich) vom 28.09. bis 05.10.2016. Ebenso davon betroffen sind die beiden Dacia-Modelle Logan II und Sandero II, produziert in Pitesti (Rumänien) vom 21.09. bis 05.10.2016 und Togliatti (Russland) vom 03.10. bis 10.10.2016.

Das Problem besteht in der Verwendung eines nicht konformen Materials, das während des Gießvorgangs entstanden ist. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, dass ein Zylinder platzt und der Bremssattel vorne rechts abreißt. Die konkrete Abhilfemaßnahme besteht in der Kontrolle des Bremssattels und dessen Austausch. Die Kontrolle soll 0,3 Stunden betragen, Kontrolle und Austausch erfordern eine Arbeitszeit von etwa 1,2 Stunden. Auch hier wird eine durchgeführte Maßnahme mittels eines Eintrags im internen Renault-Händlernetz dokumentiert.

Der vom KBA überwachte Rückruf hat am 10. Januar 2017 begonnen und trägt bei Renault das interne Kürzel 0CG8, bei Dacia lautet dieses 0CGH. In Deutschland sind bei Dacia 229 Fahrzeuge betroffen (weltweit 3.335), bei Renault sind es in Deutschland 983 Einheiten (weltweit 13.651). (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Renault)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Stahlgruber Werkstattkalender 2019

Erneut Gold für Stahlgruber

Der "Werkstattkultur"-Kalender kommt nicht nur bei den Kunden der Werkstattausrüsters bestens an. Auch Experten überhäufen das Projekt seit Jahren mit Preisen. ¬ mehr

Hochvolt-Schulung

Zwischen Hoffen und Bangen

Wer mit dem Elektroauto in eine freie Kfz-Werkstatt will, muss lange suchen. Denn die Stromer sind für die Branche eine Bedrohung. Aber auch eine Chance. ¬ mehr

Zurück zu den Wurzeln

Als letztes Modell der gegenwärtigen 991-Baureihe debütiert jetzt der Speedster. Mit der reduziertesten Ausgabe seines Kultautos will Porsche drei Sehnsüchte befriedigen: Traditionsbewusstsein, Rennsport-Ambitionen und Exklusivität. Wer sich das leisten kann, bekommt aber auch etwas geschenkt. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 28.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Frank Liermann meint: "Autobranche sucht E-Auto-Käufer" - die Überschrift geht völlig an der Realität vorbei. ...mehr

  • 22.03.2019 | Fahrbericht BMW X7

    Größer geht’s kaum

    R. Luft meint: Tut mir leid, aber das sind genau die Fahrzeuge, die kein Mensch in der heutigen Zeit braucht. Die g...mehr

  • 06.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Franz Xaver meint: wenn jeder, der Grünen und die ganzen Umweltlobyisten einen kaufen würden, statt die jährlichen F...mehr

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!