Montag, 22.10.2018
Verkehrsblatt IVW
11.10.2018

¬ Porsche 911 Speedster

Zuwachs für die Sammlergarage

Ein Porsche Speedster gibt sich typischerweise durch seine Doppelhutze zu erkennen.
© Foto: Porsche

Porsche liefert ab der ersten Jahreshälfte 2019 ein Sammlerstück ab Werk aus: Der 911 Speedster kommt in einer auf 1.948 Exemplare begrenzten Auflage auf den Markt. Die Stückzahl erinnert an das Jubiläum, das der Hersteller in diesem Jahr feiert: Der erste Porsche-Sportwagen, der 356 "Nr.1" Roadster erhielt am 8. Juni 1948 seine Betriebserlaubnis.

Zu den Geburtstagsfeierlichkeiten hatte der Sportwagenhersteller eine Studie des offenen Zweisitzers vorgestellt, auf dem Paris Autosalon (bis 14. Oktober) steht nun die Weiterentwicklung. Neue 21-Zöller im Kreuzspeichendesign mit Zentralverschluss, schwarzes Leder-Interieur und indisch-rote Lackierung prägen das Bild.

BILDERGALERIE

Zu den charakteristischen Details des Speedster gehören die stärker geneigte Frontscheibe und entsprechend kleinere Seitenscheiben. Hinter den Vordersitzen verkleidet eine Heckabdeckung aus Kohlefaser den modernen Überrollschutz, sie ist geprägt von einer Doppelhutze - seit dem 911 Speedster von 1988 Tradition dieser Bauart. Anstelle eines Verdecks hat der Zweisitzer entsprechend dem historischen Original ein leichtes Tonneau-Cover, das den Innenraum des parkenden Fahrzeugs vor Regen schützt.

Die breite Karosserie ist dem 911 Carrera 4 Cabriolet entlehnt, das Fahrwerk entstammt dem 911 GT3. Die Auspuffanlage mit Titan-Endrohren und den Antriebsstrang inklusive manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe haben ebenfalls die GT-Entwickler von Porsche beigesteuert. Gleiches gilt für das Herzstück des limitierten Sondermodells: Der Sechszylinder-Boxermotor des Speedster Concept leistet mehr als 500 PS und erreicht Drehzahlen von bis zu 9.000 U/min. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Porsche)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

22.10.2018

¬ Studie

Reparatur Werkstatt

Unproduktive Reparaturzeiten lokalisieren

Die IFL hat eine Studie zur Erfassung unproduktiver Zeiten bei der Reparatur von Fahrzeugen in Auftrag gegeben. Hintergrund sind die seit vielen Jahren sinkenden Renditen in der Unfallinstandsetzung. ¬ mehr

Merkel strebt Gesetzesänderung an

Geht es nach der Bundeskanzlerin, dann sollen in Städten keine Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge verhängt werden, wenn die Grenzwerte nur gering überschritten werden. Um das durchzusetzen, bedarf es einer Gesetzesänderung. ¬ mehr

Polarstern am Autohimmel

Volvo hat Polestar auf dem Göteborger Werksgelände ein neues Zuhause gegeben. Das erste Modell kommt nächstes Jahr in Deutschland auf den Markt und ist Wegbereiter für die junge E-Auto-Marke. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2018

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog