Samstag, 14.12.2019
Verkehrsblatt IVW
19.12.2018

¬ Vernetzung

VW übernimmt Telematik-Spezialisten von Volvo

Konnektivität Vernetzung

Die Technologie von WirelessCar trage vor allem zum sicheren und stabilen Datenaustausch zwischen der Plattform und dem Betriebssystem des Autos bei.
© Foto: iconimage/stock.adobe.com

zum Themenspecial Vernetztes Auto

Volkswagen sichert sich insgesamt 75,1 Prozent der Anteile am Telematikspezialisten WirelessCar. Der Kauf solle im ersten Halbjahr 2019 vollzogen werden, teilte der Konzern am Mittwoch in Wolfsburg mit. Die Mehrheitsübernahme stehe noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen.

Der Kaufpreis beträgt laut Volvo knapp 110 Millionen Euro. Zuvor hatte Volkswagen schon eine strategische Partnerschaft mit dem Software-Riesen Microsoft für die Entwicklung einer cloud-basierten Plattform bekanntgegeben.

Die Technologie von WirelessCar solle zum sicheren und stabilen Datenaustausch zwischen der Plattform und dem Betriebssystem des Autos beitragen, teilte VW weiter mit. Die 1999 gegründete bisherige Volvo-Tochter beschäftige weltweit rund 370 IT-Experten. Zu den Entwicklungen zählten auch digitale Dienstleistungen wie Abrechnungsdienste etwa für Maut sowie Sicherheits- und Notfalldienste wie Pannenservices. Derzeit seien weltweit 3,5 Millionen Autos über WirelessCar vernetzt.

Künftige Auto-Generationen voll vernetzen

Volkswagen will künftige Auto-Generationen voll vernetzen und seinen Kunden digitale Dienste wie kabellose Updates oder automatisches Bezahlen anbieten. WirelessCar sei neben Microsoft und dem deutschen Digitalspezialisten Diconium der dritte Technologiepartner von Volkswagen. Um das Ziel, ein führender Anbieter der neuen Mobilitätswelt zu werden, erreichen zu können, brauche VW externe Partner, sagte Markenvertriebsvorstand Jürgen Stackmann. "Wir rechnen hier in den nächsten Jahren mit zusätzlichen Umsätzen in Milliardenhöhe."

Volkswagen hatte Mitte November Investitionen von 44 Milliarden Euro für Digitalisierung, autonomes Fahren und E-Mobilität in den kommenden fünf Jahren angekündigt. Ab 2020 sollen jährlich mehr als fünf Millionen Autos der Marke VW vollvernetzt auf den Markt kommen. Auch andere Autobauer wollen ihr Geschäftsmodell zunehmend vom Verkauf von Fahrzeugen auf digitale Dienste umstellen. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: iconimage/stock.adobe.com)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

13.12.2019

¬ Personalie

Steffen Raschig

Peugeot-Manager wechselt zu Würth

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot in Deutschland, leitet ab 1. März 2020 den Bereich "International Key Account Automotive" beim Großhandelskonzern Würth. ¬ mehr

Bilder 13.12.2019

¬ ATU/Borgward

Aus für Service-Partnerschaft

Niedrige Absatzzahlen, neuer Gesellschafter: Ab 1. Januar 2020 führt die Werkstattkette ATU keine Garantie- und Gewährleistungsarbeiten für Borgward-Modelle mehr durch. ¬ mehr

Morgan mit und ohne Leiterrahmen

Der Morgan danach

Im Frühjahr 2019 hat Morgan sein erstes Modell auf einer modernen Alu-Plattform vorgestellt. Diese wird kommendes Jahr endgültig das Ende der langen Leiterrahmen-Ära einläuten. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 06.12.2019 | Klimaziele im Verkehr

    Umweltbundesamt für drastische Maßnahmen

    Mario meint: Immer weiter so - Unsere Wirtschaft wird kollabieren....mehr

  • 21.11.2019 | Licht-Test 2019

    Weniger Blender und "Einäugige"

    R. Luft meint: Und wie sieht es bei den LKW's aus? Es ist seit geraumer Zeit zu beobachten, dass mehr und mehr ...mehr

  • 20.11.2019 | Abgasuntersuchung

    Doppelprüfung sorgt für Ärger

    Rudolf Pfister meint: Hallo zusammen,der Irrsinn geht weiter. Der VW-Konzern betrügt seine Kunden in massiver und vorsät...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

"Der Autohaus-Chef"

Unternehmensführung für Realisten!

Der Klassiker der Autohaus-Literatur richtet sich an alle Unternehmer, die ihren Betrieb mit frischen Ideen führen wollen, ohne die Realität aus den Augen zu verlieren. ¬ Jetzt bestellen!