Samstag, 20.10.2018
Verkehrsblatt IVW
31.05.2018
1    

¬ Überteuerte Ersatzteile

Vorwürfe gegen französische Autobauer

PSA-Pressetermin

Bei den Ersatzteilen geht es um sichtbare Stücke wie Kotflügel oder Scheinwerfer.
© Foto: PSA

Der französische Autokonzern PSA mit den Marken Peugeot, Citroën, DS und Opel hat Medienberichte dementiert, wonach er mit Hilfe einer besonderen Software bestimmte Ersatzteilpreise nach oben getrieben haben soll. Die Anschuldigungen seien unbegründet, teilte ein Sprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Paris mit. "PSA weist sie vollständig zurück."

Nach Informationen von "Mediapart", "Spiegel Online" und dem Mediennetzwerk European Investigative Colloboration (EIC) erhielten PSA und der ebenfalls französische Hersteller Renault die betreffende Software von der Unternehmensberatung Accenture. Die Preissteigerungen hätten den beiden Herstellern hohe Extra-Gewinne eingebracht – es seien über zehn Jahre hinweg weltweit zusammen rund 1,5 Milliarden Euro zusammengekommen. Renault war zunächst nicht zu einer Stellungnahme zu erreichen.

Accenture teilte mit, die Berichte enthielten "zahlreiche Ungenauigkeiten und Interpretationsfehler". Diese Wettbewerbsthemen seien schon seit Jahren Gegenstand eines Gerichtsprozesses. Laut "Mediapart" beschuldigt der Erfinder der Software Partneo, Laurent Boutboul, die Unternehmensberatung und die beiden Hersteller, sein System zur Abstimmung von Preiserhöhungen benutzt zu haben.

Die Unternehmensberatung wies den Vorwurf von Absprachen zurück. "Accenture tauscht nicht sensible und/oder vertrauliche Informationen zwischen seinen Kunden aus." PSA teilte mit, der Konzern halte sich an das Wettbewerbsrecht.

Wettbewerbsbehörde stellt Untersuchung ein

Laut "Mediapart" hatte sich die französische Wettbewerbsbehörde im vergangenen Jahr eingeschaltet, eine Untersuchung wurde demnach aber schon nach einigen Monaten wieder eingestellt. Bei den Ersatzteilen gehe es um sichtbare Stücke wie Kotflügel oder Scheinwerfer. Den Berichten zufolge gibt es in Frankreich für diese Teile immer noch ein Herstellermonopol. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: PSA)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

19.10.2018

¬ Asanetwork

Frank Beaujean

Frank Beaujean alleiniger Geschäftsführer

Bislang standen Peter Rehberg und Frank Beaujean an der Spitze des Unternehmens. Nun hat letzterer die alleinige Verantwortung übernommen und einen straffen Aufgabenplan angekündigt. ¬ mehr

Bundesrat pocht auf Hardware-Nachrüstungen

Die Bundesregierung soll dafür sorgen, dass die Autobauer Hardware-Nachrüstungen für Diesel-Fahrzeuge umsetzen und die Kosten übernehmen, fordern mehrere Bundesländer. ¬ mehr

19.10.2018

¬ KBA

Opel Zafira

Rückruf von Opel-Modellen nun amtlich

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat Opel nun dazu verpflichtet, die Modelle Insignia, Cascada und Zafira wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung zurückzurufen. Weltweit trifft es 96.000 Fahrzeuge. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 19.10.2018 | Dieselautos

    Bundesrat pocht auf Hardware-Nachrüstungen

    Martin Hartmann meint: Ach herje, dann schmeiße ich also meinen mühsam abgesparten dreieinhalb Jahre alten Euro 5 Diesel ...mehr

  • 17.10.2018 | Abgasskandal

    Härteres Durchgreifen der Regierung gefordert

    R. LUFT meint: Es wird endlich Zeit, die steuerlichen Vorteile für die sogenannten Dienstfahrzeuge rigoros zu kapp...mehr

  • 16.10.2018 | Ford

    Kupplungsdruckplatte kann brechen

    Michael Klausing meint: Ich habe einen Ford Focus 1,0 Eco Boost in 07/2016 mit Tageszulassung gekauft.Nach 14000 km musste d...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Verlieren Sie nicht die Orientierung!

Die Neuerscheinung "Der Autohaus-Kennzahlkompass" zeigt, wie man betriebsspezifische Kennzahlen findet, errechnet und interpretiert. Dabei werden dem Leser greifbare Lösungsansätze vermittelt. ¬ Jetzt bestellen!