-- Anzeige --

Schon gewusst?: Ältere Fahrer sind fein raus

Die Lizenz zum Fahren eines Wohnmobils hängt von mehreren Faktoren ab.
© Foto: Stefano Neri/stock.adobe.com

Wer mit einem Camper liebäugelt, sollte einen Blick auf den Führerschein werfen, rät TÜV SÜD. Denn mit welchem Führerschein welche Art von Wohnmobil bewegt werden darf, ist klar geregelt.


Datum:
04.08.2022
Autor:
asp
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Caravaning boomt. Innerhalb von vier Jahren haben sich die Reisemobil-Zulassungen mehr als verdoppelt. Wer mit dem Camper liebäugelt, sollte aber einen Blick auf seinen Führerschein werfen, rät Marcellus Kaup von TÜV SÜD: "Einen speziellen Wohnmobilführerschein gibt es zwar nicht, wohl aber Bestimmungen, mit welchem Führerschein welche Art von Wohnmobil bewegt werden darf."

Die Lizenz zur Ferienfahrt hängt von drei Faktoren ab: "Erstens vom Gewicht des Fahrzeugs. Zweitens von der vorliegenden Fahrerlaubnis und dem Datum der Ausstellung. Liegt das zulässige Gesamtgewicht (zGG) des Wohnmobils unter 3,5 Tonnen, reicht ein Führerschein der Klasse B, unabhängig davon, wann dieser erworben wurde."

Für Wohnmobile mit mehr als 3,5 Tonnen zGG ist das Jahr entscheidend, in dem die Fahrlizenz ausgestellt wurde. Wer die Fahrerlaubnis nach 1999 erhalten hat, benötigt für ein Wohnmobil mit mehr als 3,5 Tonnen zGG einen Lkw-Führerschein der Klasse C1. Mit dieser Fahrerlaubnis dürfen Reisemobile mit bis zu 7,5 Tonnen plus einem Anhänger mit bis zu 750 Kilogramm zGG bewegt werden.

Für Gespanne, also Wohnmobil samt Anhänger mit Gesamtgewicht unter 4,25 Tonnen, reicht der Erweiterungsführerschein B96. Wurde die Fahrerlaubnis vor 1999 erworben, besitzt man einen Führerschein der ehemaligen Klasse 3. Damit dürfen Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 7,5 Tonnen gefahren werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.