-- Anzeige --

Mehr Verschleiß bei Transportern


Datum:
01.10.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Das coronabedingte Plus im Versandhandel schlägt sich in der Laufleistung der Fahrzeuge nieder. Das zeigt der TÜV Report Nutzfahrzeuge 2021. Bei den Auswertungen von knapp 1,5 Millionen Hauptuntersuchungen (HU) zeigt sich insgesamt bei den Fünfjährigen eine Steigerung von 139.000 auf 172.000 Kilometer im Vergleich zum Report 2019 - das sind knapp 25 Prozent. Trotzdem passierten 86,9 Prozent aller Lkw die HU ganz ohne Mängel - zum Vergleich: 87,4 Prozent waren es im Report 2019. Die Quote der erheblichen Mängel sank um 0,6 Prozentpunkte auf 18,7 Prozent.

"Trotz stark gestiegener Laufleistungen und gerade im direkten Lieferverkehr wesentlich stärkerer Belastung bleibt das Sicherheitsniveau der Nutzfahrzeuge weiter auf sehr hohem Niveau", sagt Christian Egger, Produktkoordinator Truck und Bus bei TÜV SÜD. Der Trend zur Online-Bestellung zeigt sich besonders in der Sprinterklasse bis 3,5 Tonnen: Bei der ersten HU nach zwei/drei Jahren bestehen noch 85,4 Prozent aller Transporter die HU ohne Mängel - obwohl viele Fahrzeuge schon 41.000 Kilometer, meist im Stadtverkehr, absolviert haben. Bereits bei der zweiten HU und nach durchschnittlich 75.000 Kilometern steigt die Quote der erheblichen Mängel von 8,6 auf 12,6 Prozent an; nach neun/zehn Jahren und 144.000 Kilometern sind es sogar 30 Prozent. Der harte Alltag und mangelnde Pflege zeigen sich im Verschleiß an den Lenkstangen. Hier schnellt die Mängelquote nach sieben/acht Jahren von 1,8 auf 3,3 Prozent an. Auch Beanstandungen an den Achsaufhängungen verdoppeln sich zwischen dem dritten und vierten Boxenstopp auf fünf Prozent. Auffällig auch die vergleichsweise hohe Mängelquote von 3,3 Prozent bereits nach fünf/sechs Jahren an Bremsen.

Kaum Veränderungen gab es bei den Fahrzeugen von 3,5 bis 7,5 Tonnen. Knapp 83,3 Prozent schaffen auf Anhieb die HU nach dem ersten Jahr - eine Verbesserung um 0,4 Prozentpunkte. Neue Lkw zwischen 7,5 und 18 Tonnen verschlechtern sich leicht um 0,6 Prozentpunkte. 86,3 Prozent meistern die erste HU ohne Beanstandungen. Die Zahl der Laster, die im ersten Anlauf keine Plakette erhielten, ist mit einer Quote von neun Prozent bei den erheblichen Mängeln vergleichsweise hoch. Die schwersten Lkw jenseits der 18 Tonnen schneiden bei der ersten HU am besten ab: 88,7 Prozent aller TÜV-Debütanten fahren mit neuer Plakette von der Prüfgasse - 1,8 Prozent mehr als der Durchschnitt.

TÜV SÜD Auto ServicePhilip PulsTel. 0 89/57 91-23 20, Fax -23 81philip.puls@tuvsud.comTÜV SÜD Auto PartnerThomas GensickeTel. 0 7 11/72 20-84 73, Fax -84 88thomas.gensicke@tuvsud.comZentraler VertriebTel. 07 11/7 82 41-2 51vertrieb-as@tuvsud.com

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.