-- Anzeige --

Mercedes-Rückruf: Unzulässige Abschalteinrichtung

Mercedes muss unzulässige Abschalteinrichtungen in mehreren Fahrzeugen entfernen.
© Foto: Mercedes-Benz

Die Fahrzeugmodelle A, B, C, E- und S-Klasse von Mercedes-Benz benötigen ein Softwareupdate. Einige Fahrzeuge mit Dieselmotor verfügen über eine unzulässige Abschalteinrichtung.


Datum:
02.09.2021
Autor:
tm
Lesezeit: 
3 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Einige Fahrzeuge mehrerer Mercedes-Benz-Modelle mit Dieselmotor OM640 bzw. OM651 müssen zurück in die Werkstätten. Grund ist eine unzulässige Abschalteinrichtung in weltweit 114.476 älteren Fahrzeugen, davon rund 32.465 in Deutschland. Dementsprechend sind die Schadstoffemissionen höher als erlaubt. Betroffen sind folgende Modelle:

A-Klasse: Baujahr 2008 bis 2011 mit Dieselmotor OM640 Euro 5
B-Klasse: Baujahr 2008 bis 2011 mit Dieselmotor OM640 Euro 5
C-Klasse: Baujahr 2008 bis 2011 mit Dieselmotor OM651 Euro 5
E-Klasse: Baujahr 2008 bis 2011 mit Dieselmotor OM651 Euro 5
E 250 CDI 4Matic mit Motor Euro 5, gebaut 2010 bis 2011,
E- Klasse (BR 212) Handschalter mit Motor OM651 NSG Euro 5, gebaut von 2010 bis 2014   
S-Klasse: Baujahr 2008 bis 2011 mit Dieselmotor OM651 Euro 5

Mittels eines Software-Updates soll die Abschalteinrichtung in den Autos in der Werkstatt entfernt werden. Der interne Code für den überwachten Rückruf lautet "5497507".  

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Einkäufer

03.09.2021 - 10:02 Uhr

Wenn diese Meldung über VW-Fahrzeuge ginge, würde es bereits zig hämische Kommentare mit allerlei Verfluchungen über diesen Hersteller geben, der den Niedergang des Industriestandortes Deutschland herbei führen würde. Aber wenn der Stern dieselbe Masche anwendet hört man... genau: nix! Stille. Ich verstehe das nicht? Gelten für MB andere Gesetze? An alle die sich hier schon über VW und Dieselgate ausgek.... haben: Oder war alles doch nicht so schlimm? Vor dem Gesetzt sind alle gleich. In den sozialen Medien leider nicht.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.