Brandgefahr: Auch Ford Focus vom Kühlerlüfter-Rückruf betroffen

Auch bei 6.400 Ford Focus kann das Kühlerlüfter-Modul überhitzen.
© Foto: Ford

Bei 6.400 Dieselmodellen, die zwischen 1. Juni 2006 und 25. Januar 2007 gebaut wurden, wird ein Zusatzkabelstrang und ein Schutzschild angebracht, um eine Überhitzung des Kühlerlüfter-Moduls künftig auszuschließen.


Datum:
24.04.2009

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Der Ende März von unserem Dienst vermeldete Volvo-Rückruf wegen einer möglichen Überhitzung des Kühlerlüfter-Moduls betrifft auch 6.400 in Deutschland zugelassene Ford Focus. Wie ein Sprecher der Ford-Werke GmbH gegenüber asp-Online mitteilte, geht es um TDCi-Modelle mit dem 1,6- und dem Zweiliter-Motor, die zwischen 1. Juni 2006 und 25. Januar 2007 an den Standorten Saarlouis, Valencia und St. Petersburg produziert wurden. Betroffen ist auch der 1,8-Liter-Motor, der in Deutschland aber nicht zum offiziellen Modellprogramm gehört. Bei betroffenen Fahrzeugen wird zum einen ein Zusatzkabelstrang eingebaut, der die Spannungsversorgung zum Kühlerlüfter-Modul bei ausgeschalteter Zündung unterbricht und zum anderen ein Schutzschild angebracht, um das Modul vor Wassereintritt und Korrosionsbildung zu schützen. Der veranschlagte Arbeitsaufwand beträgt eine knappe Stunde. Ein Sprecher von Mazda-Deutschland erklärte auf Anfrage von asp-Online, dass die ebenfalls auf der gleichen Plattform basierenden Modelle 3 und 5 nicht von dem Rückruf betroffen seien. (ng)

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.