BMW: Ersatz des Fahrerairbags

BMW ruft ältere Fahrzeuge des 3er und 5er zurück in die Werkstätten.
© Foto: BMW

Ältere BMW-Modelle des 3er und 5er, die nicht vom Takata-Rückruf betroffen sind, benötigen gegebenenfalls einen neuen Fahrerairbag. Gebaut wurden die Fahrzeuge von 1999 bis 2003.


Datum:
23.10.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



BMW ruft die älteren Fahrzeuge der Baureihen 3er (E46) und 5er (E39), die nicht vom Takata-Rückruf betroffen waren, zurück in die Werkstätten. Denn möglicherweise wurden bei Fahrzeugen, die vom 7. April 1999 bis 10. Dezember 2003 gebaut wurden, eine Lenkradumrüstung oder früherer Airbagtausch vorgenommen. Laut KBA kann es aufgrund eines Fehlers im Gasgenerator des Frontairbags zur unkontrollierten Entfaltung und zum Lösen von Metallfragmenten kommen, wodurch Insassen verletzt werden können. 

BMW geht davon aus, dass nur bei bei rund 20 Prozent der entsprechenden Fahrzeuge ein Ersatz des Fahrerairbags erfolgen muss, so ein Markensprecher. In Deutschland umfasst der Rückruf laut KBA-Informationen 22.553 Einheiten, weltweit geht es um 66.229 Autos. Die Prüfung der Fahrzeuge bzw. ein eventueller Tausch des Airbags kann bis zu einer halben Stunde in Anspruch nehmen. Seit der Kalenderwoche 41 dieses Jahres ist die Aktion "0032930200" aktiv. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#BMW

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.