Donnerstag, 18.07.2019
Verkehrsblatt IVW
Automatisiertes Fahren

Partner für neues Testfeld

Partner für neues Testfeld
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTO SERVICE PRAXIS

Mit einer weiteren Partnerschaft im Entwicklungsbereich autonomes Fahren unterstreicht TÜV SÜD seinen Führungsanspruch als unabhängiger Sicherheitspartner beim Fahren von morgen. Der Testfeldbetreiber für autonomes Fahren Baden-Württemberg, der Karlsruher Verkehrsverbund und die TÜV SÜD Auto Service GmbH kooperieren bei der Entwicklung und Zulassung autonomer Fahrzeuge. Das Testfeld bietet Forschungseinrichtungen und Firmen die Möglichkeit, Fahrzeuge im täglichen Straßenverkehr zu erproben. "Seit mehr als 150 Jahren ist TÜV SÜD Garant für die Sicherheit und Akzeptanz technischer Innovationen.

Deshalb freuen wir uns, dass wir als Partner auf dem Testfeld für autonomes Fahren Baden-Württemberg praktisch mitwirken können, das Fahren der Zukunft sicher zu machen", sagt Patrick Fruth, Leiter der Division Mobility bei TÜV SÜD. Gegenstand der Kooperation: die System-, IT- und Datensicherheit. Dazu werden die Experten von TÜV SÜD in der ersten Stufe bei der Etablierung eines Qualitätsmanagements unterstützen. Zudem stehen die Fachleute bei Fragen rund um die Testfeldnutzung und die Zulassung von Fahrzeugen bereit. Bevor Firmen und Forschungseinrichtungen ihre Fahrzeuge aufs Testfeld schicken, vergibt TÜV SÜD ein entsprechendes Siegel. Dazu gehören die umfangreiche Validierung und Beratung. Dadurch wird TÜV SÜD indirekt in die Entwicklung der Fahrzeuge eingebunden, wenn es um die Zulassung für die Straße geht. Dazu unterstützt TÜV SÜD auch bei der Kommunikation zwischen Testfeldkunden und den Zulassungsbehörden.

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen