Sonntag, 18.08.2019
Verkehrsblatt IVW
13.03.2019

¬ Retro Classics Stuttgart

Ob Alltagsklassiker oder Anlageobjekt

Schon länger ein Sammlerobjekt und entsprechend teuer: die Rallye-Legende Lancia Delta HF Integrale.
© Foto: Andreas Heise

Von Online-Redakteur Andreas Heise

Die weltgrößte Messe für Fahrkultur, die Retro Classics Stuttgart, schloss am vergangenen Sonntagabend mit einem erneuten Besucherplus ihre Pforten. Vom 7. bis 10. März strömten über 90.000 Liebhaber und Sammler klassischer Fahrzeuge in die ausgebuchten Hallen der Messe Stuttgart, um zu staunen, fachzusimpeln − und zu kaufen. Zahlreiche Exponate wechselten den Besitzer.

Das gute Gesamtergebnis sei umso erfreulicher, weil es gegen den aktuellen Trend stehe, meinte Karl Ulrich Herrmann, Geschäftsführender Gesellschafter des Veranstalters Retro Messen. "So voll war es in den Hallen noch nie, die Gesamtstimmung war hervorragend. Die Messe gewinnt laufend an Bedeutung. Daran zeigt sich, dass es richtig ist, unseren Fokus auf den Handel statt auf den Freizeitaspekt zu richten."

Auf einer Fläche von 140.000 Quadratmetern waren mehr als 4.000 Automobile aus sämtlichen Epochen der Mobilitätsgeschichte ausgestellt. Auch die Zweiradfans kamen auf ihre Kosten: Große Namen wie BMW oder Indian ließen die Herzen aller "Biker" höher schlagen.

Im Rahmen einer Befragung gaben knapp zwei Drittel der Besucher an, mindestens einen Klassiker zu besitzen, 34 Prozent hatten bereits etwas gekauft oder bestellt. Ein Fünftel plante, den eigenen Fuhrpark auf der Messe zu erweitern, mehr als 100.000 Euro investieren wollten fünf Prozent. Rein rechnerisch lag die Nachfrage damit über dem Angebot.

Im Hauptinteresse des Publikums, dessen Fachbesucheranteil stabil bei 33 Prozent lag, standen nach dem internationalen Teilemarkt und den Fahrzeugverkaufsbörsen (jeweils 27 Prozent) vor allem die Themen BMW-Motorsport (27 Prozent), die Ausstellung "Passione Italiana" (26 Prozent), US-Cars (22 Porzent) und schließlich die Sparte Neo Classics, welche sich mit 21 Prozent des Besucherinteresses abermals deutlich als Wachstumssegment erwies. Durchschnittlich verweilten die Besucher fünfeinhalb Stunden auf der Messe.

Neun von zehn wollen die Messe weiterempfehlen

Die Besucher kamen aus allen Teilen der Welt nach Stuttgart – aus der Schweiz, Österreich und Frankreich, aber auch aus den USA, aus Singapur, Israel, Malaysia, Katar oder von den Philippinen. Die höchsten Zuwächse gab es aus Italien und der Tschechischen Republik. Das Messeerlebnis wurde durchweg positiv beurteilt: So empfanden 84 Prozent das Angebot als nahezu vollständig. Neun von zehn wollen die Messe weiterempfehlen. In der Gesamtbeurteilung schnitt die 19. Retro Classics Stuttgart mit der Note 1,8 ab.

Die Jubiläumsausgabe im 20. Jahr findet vom 27. Februar bis 1. März 2020 wieder auf dem Gelände der Messe Stuttgart statt.

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Andreas Heise)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

BMW 530e

Mehr Platz für Energie

Bei der Batterietechnik von E-Autos gibt es immer mal wieder Fortschritte. Das kann auch für mehr Reichweite sorgen. So jüngst beim BMW 225xe und 530e. ¬ mehr

16.08.2019

¬ Werkstattplanung

Burkhard Sander

Repanet bietet individuelle Beratung an

Im Falle eines Anbaus, Umbaus oder Neubaus einer Werkstatt kann Architekt Burkhard Sander mit seinem Know-how helfen, der sich auf die Planung von Karosserie- und Lackierbetrieben spezialisiert hat. ¬ mehr

Tesla storniert Fünf-Millionen-Euro-Bestellung

Die Elektroauto-Vermietung Nextmove wollte 100 Tesla Model 3 anschaffen. Doch der E-Auto-Bauer hat den größten Teil der Bestellung storniert. Nun macht Nextmove die Probleme bei der Fahrzeugübergabe und bei Reparaturen öffentlich. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

  • 28.07.2019 | Trend zu SUV und Benzinern als Treiber

    Verbrauch von Neuwagen steigt

    R. Luft meint: Leider ist der Klimawandel in den Köpfen der Autokäufer noch nicht angekommen (so auch beim Fliege...mehr

  • 09.07.2019 | Neuauflage BMW X6

    Schick statt praktisch

    R. Luft meint: Allein die Überschrift zeigt, dass die Autoindustrie (damit meine ich alle, die im weitesten Sinne ...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!