Dienstag, 23.07.2019
Verkehrsblatt IVW
16.08.2018

¬ Automechanika

Neueste Waschanlagentechnik von Otto Christ

Vorsprühbogen Duraprotect im Einfahrbereich.
© Foto: Otto Christ

Besucher der Automechanika können am Stand (Halle 12, Stand A91) von Otto Christ die Portalwaschanlagen Vario Speed, Genius Vitesse und Sirius sowie neueste Waschstraßensysteme, SB-Waschplatztechniken und digitale Bezahlsysteme erleben. Unter dem Motto "More than Car Wash!" präsentiert das Unternehmen außerdem Wasseraufbereitungsanlagen, Christ-Xpress sowie Christ Car Care.

Otto Christ will in der neu gebauten Halle 12 zeigen, dass die Firma neben den Anforderungen im Bereich Fahrzeugwäsche auch als Innovationsführer Lösungen anbietet, die den geschäftlichen Erfolg des Investors nachhaltig sichern. Gerade kundenorientierte und kundenfreundliche Lösungen und Weiterentwicklungen der Anlagen und Technologien seien wichtig. 

Der Convenience-Gedanke, das Wascherlebnis und Waschergebnis stünden an oberster Stelle. So proftierten Christ Kunden vom niedrigen Verbrauch pro Fahrzeugwäsche, geringen Waschzeiten aufgrund höchster Durchsatzleistung und modernen Bezahlsystemen. (red)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Otto Christ)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Michelin Reifendruckkontrollsystem

Gut angelegtes Geld

Manche Nachrüstangebote sind schlicht überflüssig. Dieses nicht. Reifenhersteller Michelin hat das erste nachkaufbare Reifendruckkontrollsystem für Zweiräder entwickelt. ¬ mehr

Renault Jubiläum 40 Jahre Turbo

Turbolenzen im Motorraum

Renault feiert ein rundes Jubiläum. Vor fast genau 40 Jahren gewann erstmals in der Formel 1 ein Wagen, in dessen Motor eine Art von kleinem Propeller für zusätzliche Kraft sorgte. Der "Turbo" begann seinen Siegeszug und gilt heute als Standard in nahezu allen Automotoren – außer in elektrischen natürlich. ¬ mehr

23.07.2019

¬ puls-Studie

Online-Teilehandel

Online-Kauf von Autoteilen

Das Marktforschungsinstitut puls hat aktuelle Ergebnisse einer Befragung zum Online-Kauf von Autoteilen präsentiert. Rund 33 Prozent der Online-Autoteilekäufer bauen ihre Teile selbst ein, ebenfalls 31 Prozent frequentieren eine freie Werkstatt, nur zwölf Prozent wenden sich an eine Markenwerkstatt. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Automechanika Nachrichten

Frage der Woche

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Einsteigersysteme

Tabellarische Übersicht

Neben Full-Service-Werkstattsystemen gibt es auch Angebote für Kleinbetriebe. ¬ mehr