Herzenssache


Datum:
18.11.2008

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Graf & Lipp Fahrzeugtechnik

Spezialisierte Anbieter können im harten Wettbewerb ein auskömmliches Nischendasein führen. Etwa im Bereich behindertengerechte Kfz-Umbauten. Dies ist das Fachgebiet der Firma Graf & Lipp aus Peißenberg.

Das Zauberwort heißt "maßgeschneidert". Der Kfz-Meisterbetrieb von Heinrich Graf und Franz Lipp bietet individuelle Umbauten. Bei Schwerstbehinderten, so die Überzeugung der Peißenberger, greifen Lösungen von der Stange zu kurz. Wie damals bei Robert Grobosch. Der Polizeibeamte ist seit einem Unfall vor über zehn Jahren gelähmt. Der linke Arm wurde amputiert, den rechten Arm kann er seither nur eingeschränkt gebrauchen.

Blinkerbetätigung mit Köpfchen

"Wir haben uns den Fall angeschaut und zuerst improvisiert", erinnert sich Lipp. Bis dato sei es der schwerste Auftrag gewesen. "Es war ein Herzensprojekt, in das wir viel Arbeit und Mühe gesteckt haben", bestätigt Graf. Bei einer Probefahrt wird deutlich, dass die Spezialisten ihre Sache gut gemacht haben: Grobosch betätigt Bremse und Gaspedal mit dem linken Armstumpen, die Rechte greift den Lenker durch eine spezielle Haltevorrichtung (siehe Foto unten links). Lichtschalter und Blinkgeber sind in die Kopfstütze integriert. Die 1994 gegründete Graf & Lipp Fahrzeugtechnik GmbH beschäftigt drei Mitarbeiter. Die Angebotspalette des Unternehmens umfasst Umbauservice für Selbstfahrer, Mitfahrer und Fahrdienste. Heinrich Graf und Franz Lipp hatten bereits vor ihrer Selbstständigkeit langjährige Erfahrung mit behindertengerechten Kfz-Umrüstungen. Beide waren bei Sanimobil beschäftigt, die unter anderem entsprechende Umbauten durchführten. Auch der Dritte im Bunde, Bernd Müller, der sich um Verwaltung und Beratung kümmert, arbeitete bei dem Sanitätshaus. Beide Stationen zusammengenommen widmen sich die drei seit 20 Jahren den Mobilitätsbedürfnissen Behinderter. Müller ist davon selbst betroffen. Er sitzt wegen eines Motorradunfalls seit über 20 Jahren im Rollstuhl. Sein umgebautes Auto beschleunigt bzw. bremst er mit einem Gasring am Lenkrad. Im Gegensatz zu Grobosch kann er beide Arme ohne Einschränkungen gebrauchen. Das Unternehmen hat eine enge Kooperation mit dem nahen Unfallklinikum Murnau. Die Umrüster gehen regelmäßig ins Krankenhaus und informieren über ihre Leistungen. Auf diese Weise bekommen die Patienten neben einer medizinischen dort auch eine Mobilitätsperspektive. Martin Schachtner

Weitere Informationen:

www.grafundlipp.de

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Distriktmanager (m/w/d)

Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.