-- Anzeige --

Präzises Timing erforderlich

Zahnriemen garantieren eine synchrone Kraftübertragung für den Antrieb von Nockenwellen, Ausgleichswellen, Einspritzpumpe und Wasserpumpe. Wir zeigen den Aufbau eines Zahnriementriebs im Verbrennungsmotor.


Datum:
21.05.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

So funktioniert der Zahnriementrieb Der Zahnriemen überträgt die Drehbewegung der Kurbelwelle auf die Nockenwellen. Die Nocken der Nockenwellen betätigen wiederum Übertragungsglieder wie Tassenstößel oder Kipp- und Schlepphebel, welche die Ventile steuern. Folgende Komponenten hat das System:

- Zahnscheibe Nockenwelle

Die Ventilsteuerung wird durch die Zahnscheiben an den Nockenwellen angetrieben. Ausgehend von der Nockenwelle werden die Ventile geöffnet und durch die Kraft der Ventilfedern wieder geschlossen. Einlass- und Auslassventile öffnen abwechselnd bei jeder Umdrehung der Nockenwelle.

- Zahnscheibe Kurbelwelle

Die Kurbelwellenzahnscheibe treibt den Zahnriemen an. Beim Viertaktmotor hat sie halb so viele Zähne wie die Zahnscheiben der Nockenwellen. Durch diese 2:1-Umsetzung rotieren die Nockenwellen mit genau halber Kurbelwellendrehzahl.

- Umlenk- und Spannrollen

Umlenkrollen sind notwendig, um den Verlauf des Zahnriemens an die Lage der Zahnscheiben anzupassen. Darüber hinaus sind durch Vergrößerung des Umschlingungswinkels möglichst viele Zähne im Einsatz, um hohe Leistungen übertragen zu können. Umlenkrollen sorgen auch dafür, unerwünschte Schwingungen zur reduzieren. Spannrollen sind dazu da, die Riemenspannung möglichst konstant zu halten.

Aufbau eines Zahnriemens

- Rückengewebe

Temperaturbeständiges Polyamid erhöht die Verschleißbeständigkeit

- Elastomerkörper

Besteht aus einem hochfesten, faserverstärkten Polymer mit eingebetteten Zugsträngen

- Zahngewebe

Ein Polyamidgewebe schützt die Zähne vor Verschleiß und Zahnabscherung

- Zugstränge

Bestehen im Regelfall aus Glasfasern, die unterschiedlich verzwirnt sind

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.