-- Anzeige --

Das Beste beider Welten

Mazda hat mit dem e-Skyactic-X-Motor seinen "Diesotto" weiterentwickelt, einen Benziner, der mit Kompressionszündung arbeitet. Die neueste Generation soll noch effizienter sein und ist auch mit Riemenstartergenerator ausgestattet.


Datum:
23.07.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vorteile von Benziner und Diesel vereint

Die 2019 eingeführte Skyactiv-X-Technologie von Mazda soll die Vorteile von Otto- und Dieselmotor in einem Aggregat vereinen. Zum Modelljahr 2021 wurde das Konzept überarbeitet: Besonderheit des 2,0-Liter-Vierzylinders ist das Verbrennungsprinzip, das die Kompressionszündung eines Dieselmotors in einem Benziner möglich macht. Bei niedrigen und mittleren Drehzahlen wird das Verfahren zu 80 Prozent genutzt. Ein zusätzlicher Kompressor, der abgekoppelt werden kann, sorgt für die nötige Luftzufuhr beim Magerbetrieb. Bei Volllast auf der Autobahn wird der Benziner wie jedes herkömmliche Modell betrieben. Der Übergang der beide Betriebsmodi soll nahtlos geschehen. Dieses Brennverfahren soll laut Mazda rund 20 Prozent weniger Verbrauch und damit 20 Prozent weniger CO2-Ausstoß als bei einem herkömmlichen Benziner bieten. Folgendes wurde am Motor noch verbessert:

- Besserer Drehmomentverlauf

Optimierungen am Brennverfahren, am Verdichtungsverhältnis, den Kolben und an den Ventilsteuerzeiten sorgen für besseren Drehmomentverlauf.

- Riemengetriebener Startergenerator

Ein riemengetriebener Startergenerator (ISG) rekuperiert beim Verzögern beziehungsweise Bremsen elektrische Energie und speichert diese in einer 24-V-Lithium-Ionen-Batterie. Beim Beschleunigen entlastet sie den Verbrennungsmotor und versorgt darüber hinaus alle elektrischen Verbraucher mit Strom, was zu geringeren CO2-Emissionen führt.

So funktioniert die Kompressionszündung

Beim SPCCI-Verfahren (Spark Controlled Compression Ignition) wird zunächst ein mageres Gemisch mit hohem Luftanteil gebildet. Während des Verdichtungstakts wird im Bereich der Zündkerze ein fetteres Gemisch mit separater Kraftstoffeinspritzung erzeugt. Zum richtigen Zeitpunkt entzündet die Zündkerze die fettere Gemischwolke in der Umgebung. Der zusätzliche Druckanstieg sorgt dafür, dass das homogene Gemisch sich im gesamten Brennraum enzündet.

- 1: Zusätzlicher Druckanstieg durch Zündung einer Gemischwolke mittels Zündkerze zum richtigen Zeitpunkt

- 2: Kompressionszündung des mageren Krafstoff-Luft-Gemisches im gesamten Brennraum

- 3: Verdichtungsverhältnis von 15,0:1 komprimiert das magere Gemisch bis kurz vor die Kompressionszündung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.