WK-Plastics: Sanierung im Insolvenzverfahren

WK-Plastics hat Ende Januar einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.
© Foto: WK-Plastics

Der Zulieferer WK-Plastics hat am 28.01.2020 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Noch am gleichen Tag wurde Matthias Hofmann zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Der Betrieb läuft weiter.


Datum:
03.02.2020
Lesezeit: 
2 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



WK-Plastics, Produzent von Kunststoffteilen im Spritzguss-Verfahren, hat am 28.01.2020 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Noch am gleichen Tag wurde Matthias Hofmann von der Kanzlei Pohlmann Hofmann zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt, teilte der Zulieferer mit.

Bei einer Betriebsversammlung sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die momentane Lage informiert worden sein. Die Gehälter der rund 130 Beschäftigten seien durch das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit bis März gesichert. Die Produktion bei WK-Plastics laufe uneingeschränkt weiter, hieß es.

"Wir stehen bereits in Kontakt mit den wichtigsten Kunden und Zulieferern. Alle Beteiligten unterstützen eine Fortführungslösung für WK-Plastics. Die Ausgangslage ist damit sehr gut", erklärte Hofmann. Die Suche nach Investoren für das Unternehmen soll in den nächsten Tagen anlaufen.

Das Unternehmen, dessen wesentlicher Kunde der VW-Konzern ist, führt laut Mitteilung bereits seit Sommer 2019 eine Restrukturierung durch und hat schon umfangreiche Sanierungsmaßnahmen eingeleitet. "Mit den erweiterten Möglichkeiten eines Insolvenzverfahrens werden wir nun gemeinsam mit allen Beteiligten an einer langfristigen Fortführungslösung arbeiten", sagte Hofmann abschließend. (tm)

HASHTAG


#Insolvenz

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.