Wechsel bei Porsche: "Mister 911" tritt ab

Frank-Steffen Walliser (r.) folgt auf August Achleitner als Baureihenleiter Porsche 911.
© Foto: Porsche

18 Jahre lang war August Achleitner Baureihen-Chef des Elfer. Er prägte die Porsche-Ikone wie kein anderer zuvor. Anfang kommenden Jahres übernimmt Frank-Steffen Walliser die große Aufgabe.


Datum:
03.12.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Porsche hat einen Wechsel an der Spitze seiner wichtigsten Sportwagen-Reihe bekannt gegeben. Nach fast zwei Jahrzehnten als Leiter Baureihe 911 übergibt August Achleitner (63) im ersten Quartal 2019 die Verantwortung an Frank-Steffen Walliser, der aktuell Leiter Motorsport und GT-Straßenfahrzeuge ist. Die 1963 mit dem Ur-Elfer ins Leben gerufene Baureihe steht für den Kern der Marke.

"Wir danken Gustl Achleitner für sein herausragendes Engagement für unser Unternehmen. Mehr als 18 Jahre hat er den Porsche 911 geprägt wie kein anderer. Er hat es verstanden, den Elfer stetig zu verbessern und gleichzeitig seinen Charakter zu erhalten", sagte Porsche-Chef Oliver Blume. Nach dreieinhalb Jahrzehnten bei dem Autobauer gehe der gebürtige Österreicher in den verdienten Ruhestand.

Achleitner hatte seine Laufbahn 1983 in der Porsche-Fahrwerk-Entwicklung gestartet. Von 1989 bis 2000 leitete der Maschinenbauingenieur die Abteilung Technische Produktentwicklung, Fahrzeugkonzepte und Package. Im Jahr 2001 übernahm er die Verantwortung für die Baureihe 911. Seit 2016 war er zusätzlich für die 718-Modelle verantwortlich.


Porsche 911 (992)

Bildergalerie

Mit Einführung des dritten, unter seiner Regie entstandenen Elfers vom Typ 992 gibt Achleitner seiner Rolle als "Hüter des Grals" an Walliser ab. Der Stabwechsel erfolge Schritt für Schritt im ersten Quartal, hieß es. Auch Walliser berichtet künftig direkt an Vorstandschef Blume.

Dass er sich mit diffizilen Entwicklungsaufgaben auskennt, hat Walliser als Gesamtprojektleiter für den Supersportwagen 918 Spyder ab 2010 unter Beweis gestellt. 2014 übernahm der 49-Jährige dann die Verantwortung für den Porsche Motorsport sowie die Leitung der Entwicklung der auf dem Serien-911 basierenden GT-Straßenfahrzeuge. Die Projektleitung wird der promovierte Maschinenbauer auch nach seinem Wechsel in die Baureihe beibehalten.

Die Leitung Motorsport übernimmt in diesem Zuge zum 1. Januar 2019 Fritz Enzinger. (rp)

HASHTAG


#Sportwagen

Mehr zum Thema


#Porsche

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.