-- Anzeige --

Online-Fahrzeugzulassung: Kaum Interesse vor dem großen Start

Außerbetriebsetzungen und Wiederzulassungen werden kaum über das Internet vorgenommen.
© Foto: Fotolia/Xuejun li

Bislang ist die Online-Fahrzeugzulassung nur mäßig erfolgreich. Das könnte sich ab dem Herbst ändern.


Datum:
24.06.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Online-Fahrzeugzulassung wird bislang nur zögerlich angenommen. Seit der Einführung 2015 wurden in Deutschland knapp 77.000 Außerbetriebsetzungen über das Internet beantragt, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Parlaments hervorgeht. Dazu kommen 211 Wiederzulassungen – diese sind seit Oktober 2017 möglich.

Das Projekt internetbasierte Fahrzeugzulassung (i-Kfz) des Bundesverkehrsministeriums läuft seit Januar 2015. Ziel ist eine finanzielle sowie zeitliche Entlastung der Bürger und der Behörden. Zum Start waren nur Außerbetriebsetzungen online möglich, später auch Wiederzulassungen. Ab Herbst 2019 sollen alle Standardzulassungsvorgänge von Privatpersonen über das Netz abgewickelt werden können. Wann auch Unternehmen teilnehmen dürfen, ist noch unklar.

Für das Verfahren ist ein Personalausweis mit Onlinefunktion Voraussetzung, die bei geschätzt 25 Millionen Bundesbürgern freigeschaltet ist. Zudem wird ein Kartenlesegerät oder ein Handy mit NFC-Schnittstelle benötigt. Wie verbreitet diese Technik ist, kann die Bundesregierung nicht sagen. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.