-- Anzeige --

Kreditzinsänderungen müssen nachvollziehbar sein

Kunden können auf detaillierte Begründung der Bank bestehen


Datum:
08.01.2001
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --
Wenn in den vergangenen Jahren die Deutsche Bundesbank und heute die Europäische Zentralbank die Diskont- beziehungsweise Refinanzierungssätze für Bankkredite erhöht haben, gaben die Kreditinstitute diese Verteuerung bei Krediten mit variablen Zinssätzen meist umgehend an ihre Darlehensnehmer weiter. In den Kreditverträgen wird die Möglichkeit dieser Zinssatzänderungen häufig mit allgemein gehaltenen Formulierungen festgehalten (wie z.B.: "Bei allgemeinen Zinssatzerhöhungen kann die Bank den Kundenzinssatz in angemessener Weise ebenfalls heraufsetzen."). Für die Richter des Landgerichts Dortmund (AZ: 8 O 559/ 99) Grund genug, derartige Allgemeinplätze in den Kreditverträgen zu rügen: für Kunden, so die Begründung, müsse erkennbar sein, unter welchen Bedingungen sich der Preis für das Geld verändere. Kreditnehmer sollten sich also keineswegs mehr mit den lapidaren Hinweisen über Zinssatzänderungen beispielsweise auf Kontoauszügen zufrieden geben, sondern auf einer detaillierten Begründung der Bank bestehen. Dazu können beispielsweise die konkrete Darstellung allgemeiner Zinsänderungen auf Grund von Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank ebenso gehören wie das Anführen von Zinsveränderungen während der vergangenen Jahre, an konkreten Zahlen unterstützt durch deren Veröffentlichung in den Monatsberichten der Deutschen Bundesbank. Michael Vetter
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.