Kfz-Gewerbe Hessen: Erste elektronische Gesellenprüfung absolviert

Elektronische Gesellenprüfung in der Rittal Arena Wetzlar
© Foto: ZDK

Am 4. September haben in Hessen rund 1.100 Prüflinge ihre erste theoretische Gesellenprüfung Teil 1 für angehende Kfz-Mechatroniker erfolgreich durchgeführt.


Datum:
07.10.2020
Lesezeit: 
4 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Am 4. September 2020 fand theoretische Gesellenprüfung Teil 1 für angehende Kfz-Mechatroniker in ganz Hessen erstmals digital statt. Dafür wurden die fast 1.100 Prüflinge unter Corona-Bedingungen auf acht Standorte in Hessen verteilt, teilte die Kfz-Innung Hessen mit. "Mit dieser neuen Prüfungsform sehen wir auf Knopfdruck nach Abschluss der Prüfung die Prüfungsergebnisse", erläuterte Thorsten Krämer, Vorstand für Berufsbildung beim Landesverband Hessen. "Die elektronische Auswertung reduziert nicht nur wesentlich den Aufwand für Korrekturen durch die Prüfer, sie ist auch objektiv und damit gerechter für alle Prüfungsteilnehmer."

"Die neuen Prüfungsfragen bestehen keineswegs nur aus einfachen Multiple Choice Fragen, sondern z. B. auch aus Bildzuordnungs-, Lückentext-, Gruppierungs-, Bilddiagnose- sowie Kprimfragen", erklärte Verbandsgeschäftsführer Joachim Kuhn, "zudem werden themenbezogene Blöcke, bestehend aus Kundenauftrag und drei Teilaufgaben gebildet, so dass auch handlungsorientierte Fragen entstehen."

Erfreulich war laut Kfz-Gewerbe, dass es bei den acht Prüfungsstandorten keinerlei Probleme mit der Durchführung, der technischen Abwicklung sowie den coronabedingten Einschränkungen gab. An zwei Standorten hatten demnach sogar die örtlichen Gesundheitsämter die ausgearbeiteten Hygieneregeln abnehmen und die Prüfung - als Veranstaltung mit über 50 Teilnehmern - genehmigen müssen.

Die moderne Form der Prüfungsabnahme wurde von den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer laut Mitteilung ausdrücklich begrüßt. "Die Notebooks wurden von einem darauf spezialisierten Dienstleister am Tag der Prüfung zur Verfügung gestellt," ergänzte Thorsten Krämer "und die vom hessischen Aufgabenerstellungsausschuss gemeinsam mit der ZDK-Aufgabenbank entwickelte Prüfung läuft an jedem Standort auf einem speziellen Prüfungsserver, der wiederum über ein internes und damit hochsicheres WLAN-Netz mit den Notebooks kommuniziert. Die Prüfung läuft damit völlig unabhängig von regional verfügbaren Computern und Internetanschlüssen", so Krämer.

Das Kfz-Gewerbe Hessen plant, ab 2021 das digitale Verfahren ausschließlich für die Abnahme von theoretischen Gesellenprüfungen bei allen Kfz-Mechatronikern anzuwenden. (tm)

HASHTAG


#Kfz-Gewerbe Hessen

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.