-- Anzeige --

Kältemittel: HFO-1234yf mag keine UV-Strahlen

Das neue Klimamittel HFO-1234yf wird durch UV-Strahlung unbrauchbar.
© Foto: BG

Das neue Kältemittel HFO-1234yf reagiert empfindlich auf UV-Strahlen und wird dadurch unbrauchbar. Abhilfe könnte ein neues Diagnosegerät schaffen, das keine Sonnenstrahlen durchlässt.


Datum:
12.07.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nur wenige Kfz-Profis scheinen zu wissen, "dass das neue Klimamittel HFO-1234yf durch UV-Strahlung unbrauchbar wird", erklärt Ulrich Heinzer, Geschäftsführer von BG Deutschland / Österreich. "Und genau hier entsteht ein großes Problem bei der Klimadiagnose. Denn schließlich muss der Kfz-Profi durch ein Glas beobachten können, in welchem Zustand sich das Mittel in der Anlage befindet."

Doch durch die meisten dieser Gläser dringe die UV-Strahlung ungehindert hindurch. So werde ganz nebenbei das teure und umweltgefährliche Klimamittel bei der Diagnose unbrauchbar. Er zersetzt sich und wird flockig. In diesem Zustand könne mit dem Mittel keine Klimaanlage mehr betrieben werden.

Wer das Klimaglas AC 600 Y von BG benutzt, sei vor diesem Problem sicher. Denn das Gerät, das ausschließlich für HFO-1234yf entwickelt wurde, habe ein Glas, durch das keinerlei UV-Strahlung dringt. Damit bleibe das Kältemittel auch nach der Diagnose intakt, heißt es.

Sind erst Ausflockungen durch UV-Strahlung im Klimakreislauf, wird eine Spülung des Systems unausweichlich. Denn diese Ausflockungen sind schlicht Verunreinigungen, die zu erheblichen Störungen bis hin zum Totalausfall der Klimaanlage führen können. Wer einfach nur Kältemittel nachfülle, könne die in der Anlage angesammelten Verunreinigungen nicht entfernen und riskiere einen teuren Kompressorschaden. (asp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.