Initiative Reifenqualität: Je älter das Auto, desto abgefahrener der Reifen

Die Aktion der Initiative Reifenqualität deckte einge Reifenmängel auf.
© Foto: Initiative Reifenqualität

Im Rahmen der Aktion "Ich fahr auf Nummer sicher!" des Deutschen Verkehrssicherheitsrates wurden Waschstraßenkunden auch Reifenchecks angeboten. Mehr als die Hälfte der geprüften Fahrzeuge wiesen Mängel auf.


Datum:
06.11.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Vom 17. bis 29. September 2018 fand zum 14. Mal die Wasch & Check-Aktion der Initiative Reifenqualität "Ich fahr' auf Nummer sicher!" des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) statt. An 20 bundesweiten Standorten wurden auch kostenlose Reifenchecks angeboten. 54 Prozent der 1.291 überprüften Fahrzeuge wiesen dabei Reifenmängel auf, berichtet die Initiative.

Bei jedem fünften Reifen entsprach der Reifendruck nicht der Herstellervorgabe, 1,9 Prozent der Reifen unterboten die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern. 9,6 Prozent der Reifen zeigten sichtbare Beschädigungen (Rissbildung, eingefahrene Nägel, Schnitte oder Beulen) auf und in 49 Fällen wurde eine falsche Montage festgestellt.

RDKS schützt nicht vor falschem Reifendruck

Seit dem 1. November ist das Reifendruckkontrollsystem bei neu zugelassenen Fahrzeugen Pflicht. Das funktioniert in der Praxis nur bedingt, so die Initiative Reifenqualität. Gespräche mit den Fahrern ergaben, dass diese nicht genau wissen, wozu das System gut ist. So zeigte jedes dritte Fahrzeuge (27 Prozent) Abweichungen beim Reifendruck mit RDKS. Offenbar ist vielen Autofahrern nicht bewusst, dass das RDKS beim Räderwechsel neu eingestellt werden muss. Hier helfen die Profis in den Werkstätten gerne weiter.

Die Untersuchung zeigte laut Initiative auch einen direkten Zusammenhang zwischen Fahrzeugalter und dem Zustand des Reifenprofils: Neuere Fahrzeuge (bis zu drei Jahre) zeigten in 21 Prozent der überprüften Fahrzeuge ein abgefahrenes Profil, bei Fahrzeugen bis acht Jahren lag die Quote bei 29 Prozent. Ganze 50 Prozent der Fahrzeuge über acht Jahre waren mit abgefahrenem Profil unterwegs. (tm)

HASHTAG


#RDKS

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.