-- Anzeige --

Exxon-Schmierstoffexperte über die aktuelle Rohölsituation: "Es bleibt die Unsicherheit"

Die Situation auf dem globalen Rohölmarkt ist zurzeit wohl so angespannt wie lange nicht mehr.
© Foto: Adobe Stock/RS-Studios

Der Krieg gegen die Ukraine sorgt auch für Anspannungen auf dem globalen Rohölmarkt und wirkt sich auf das Schmiersoff- und Nachfüllölgeschäft aus. Alexander Hentschke, Consumer Manager Europe Central bei ExxonMobil Fuels & Lubricants, gibt einen Einblick.


Datum:
20.04.2022
Autor:
tibü/AH
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

asp: Herr Hentschke, wie sieht die aktuelle Situation auf dem globalen Rohölmarkt aus?

Alexander Hentschke: Für russisches Rohöl oder Ölprodukte bestehen derzeit keine Sanktionen. Wegen der russischen Invasion in die Ukraine und vielfältigen anderen Sanktionen der EU / USA findet russisches Rohöl allerdings kaum Abnehmer, so dass es zu erheblichen Abschlägen in andere Weltregionen exportiert werden muss. Da Russland ein Schwergewicht im globalen Rohölmarkt ist, kommt es zu erheblichen Verwerfungen der Versorgungsströme, die sich eben auch in deutlichen Preissteigerungen und Volatilität manifestieren.

asp: Mit welcher Entwicklung ist in Zukunft zu rechnen?

A. Hentschke: Eine kurz- beziehungsweise mittelfristige Entspannung dieser Situation kann – laut International Energy Agency (IEA) - nur über eine deutliche Ausweitung der Rohölproduktion in anderen Ländern erfolgen. Außer Saudi-Arabien und den UAE sind nur wenige Länder in der Lage größere Beiträge zur Kompensation beizutragen.

asp: Was bedeutet dieser Zustand für Ihr Automotive Geschäft?

A. Hentschke: Versorgungssicherheit wird neben wettbewerbsfähigen Preisen eine zunehmend wichtige Dimension für das Geschäft. Lieferanten wie ExxonMobil, die quasi die gesamte Wertschöpfungskette im Schmierstoffbereich von der Grundölherstellung bis zum Blending durch eigene Assets abdecken, bleiben attraktive Partner für das Automotive Geschäft.

asp: Inwiefern betrifft die derzeitige Versorgungslage das Nachfüllölgeschäft?

A. Hentschke: Seitens ExxonMobil unternehmen wir alle Anstrengungen, um unsere Kunden weiterhin verlässlich zu versorgen – und zwar über alle Bereiche unseres Schmierstoffgeschäftes. Das wird auch so bleiben.

asp: Welche Prognose stellen Sie hinsichtlich der Preisentwicklung?

A. Hentschke: Der Marktdruck seitens der Rohölpreise, Transportkosten und knapper Verfügbarkeiten wird die Industrie vermutlich noch einige Zeit beschäftigen.

asp: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Hentschke.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.