Auswirkungen der E-Mobilität auf Kfz-Werkstätten: Weniger Wartung, weniger Umsatz

Elektroautos sind weniger wartungsintensiv, deshalb könnten die Umsätze der Kfz-Werkstätten mit der zunehmenden Verbreitung von E-Autos zurückgehen.
© Foto: ZDK/Pro Motor/Volz

Elektroautos sind weniger wartungsintensiv als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Das hat künftig Auswirkungen auf die Kfz-Werkstätten – mittelfristig aber noch keine großen.

Steigende Zulassungszahlen von Elektroautos haben mittelfristig leichte Auswirkungen auf den Umsatz der Werkstätten. Die vom Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) vorgestellte Studie "Elektromobilität 2025" geht im Jahr 2025 von einem Umsatzpotenzial von 7,73 Milliarden Euro für die große Wartung aus, 3,6 Prozent weniger als 2018.

Die große Wartung wird in der Regel nach vier Jahren oder bei einem Kilometerstand von zirka 60.000 durchgeführt. Elektroautos gelten als weniger wartungsintensiv, brauchen zum Beispiel keinen Öl-, Zahnriemen- oder Zündkerzenwechsel.

Für das Jahr 2025 sind die Autoren der Studie von einem Pkw-Bestand von 44,98 Millionen Fahrzeugen ausgegangen, den Anteil batterieelektrisch angetriebener Fahrzeuge beziffern sie mit fünf, den von Hybridfahrzeugen mit 16 Prozent.

Nur wenn ein Betrieb für alle gängigen Antriebstechnologien als kompetenter Ansprechpartner in Erscheinung trete, ließen sich Anteile des Wartungsbestandes gewinnen, heißt es im Fazit. Kfz-Unternehmer sollten ihren Betrieb technologieoffen ausrichten, um an den unterschiedlichen Antriebskonzepten partizipieren zu können. (SP-X)

HASHTAG


#ZDK

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.