Ausbildungsberufe: Kfz-Mechatroniker ist hoch im Kurs

Kfz-Mechatroniker und -Mechatronikerinnen genießen in den Ausbildungsberufen ein hohes Ansehen.
© Foto: ProMotor

Einer Studie zufolge genießt der Kfz-Mechatroniker unter den Ausbildungsberufen ein besonders hohes Ansehen. Demnach ist er genauso beliebt wie Physiker, Bauingenieure oder Gymnasiallehrer.


Datum:
06.08.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Kraftfahrzeugmechatroniker genießen unter den Berufen des dualen Ausbildungssystem ein hohes Ansehen. Laut einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und der TU Braunschweig erreichen Kfz-Mechatroniker gleiche Werte wie Physiker, Bauingenieure oder Gymnasiallehrer. Nur Fachinformatiker, Mechatroniker und Industriekaufleute liegen noch weiter vorn, berichtet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK).

Abgefragt wurden in Deutschland rund 9.000 Personen ab 15 Jahren, die aus 402 Ausbildungsberufen wählen konnten. Im Vergleich von akademischen Berufen und nichtakademischen Ausbildungsberufen genießen laut Studie zwar akademische Berufe im Durchschnitt ein höheres Ansehen. Das Ansehen der Kraftfahrzeugmechatroniker liegt aber in der zweithöchsten Bewertungsgruppe über alle Berufe hinweg – zusammen beispielsweise mit Bauingenieuren, Chemikern, Physikern und Juristen.

Das Image von Berufen spielt laut ZDK eine entscheidende Rolle bei der Berufsorientierung und Berufswahl, und beeinflusst damit auch die Besetzung von Stellen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Berufe, die ein geringeres Ansehen haben, weisen auch häufiger unbesetzte Ausbildungsstellen auf. Das Kraftfahrzeuggewerbe ist demnach für den Nachwuchs besonders attraktiv. Dafür sorgen laut ZDK vor allem die Initiative AutoBerufe - Mach deinen Weg! und die angeschlossenen Kampagnen #wasmitautos und #echteautoliebe.

Autohäuser und Werkstätten schlossen im vergangenen Jahr 23.415 Ausbildungsverträge zum Kfz-Mechatroniker ab. Beide Berufsbilder verzeichnen bereits im fünften Jahr steigende Ausbildungszahlen. Insgesamt bildet das Kfz-Gewerbe zurzeit 93.350 junge Menschen in technischen und kaufmännischen Berufen aus, davon 72.000 Mechatroniker. (tm)

HASHTAG


#ZDK

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Projekt- und Produktmanager (w/m/d) mit IT-Affinität

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.