Donnerstag, 24.10.2019
Verkehrsblatt IVW
20.09.2019

¬ ZF Aftermarket

Mehr Komfort mit schaltbaren Motorlagern

ZF Motorlager

ZF Aftermarket bietet unter ihrer Produktmarke Lemförder schaltbare Motorlager für eine Reihe von Fahrzeugmodellen an.
© Foto: ZF Aftermarket

Unter der Marke Lemförder bietet ZF Aftermarket schaltbare Motorlager als Ersatzteile in OE-Qualität an. Diese intelligenten Bauteile kommen vor allem in Premiummodellen zum Einsatz, wo sie aufgrund ihrer schaltbaren Kennlinie sowohl im Leerlauf als auch bei Fahrt jeweils für den bestmöglichen Schwingungs- und Geräuschkomfort sorgen, erklärt ZF. Das sei mit herkömmlichen Aggregatelagern so nicht möglich.

Motorlager sind Verbindungselemente zwischen dem Motor bzw. dem Getriebe und der Karosserie. Eine feste Verschraubung würde Vibrationen, Geräusche und Bewegungen aus dem Antriebsstrang in das Fahrzeug übertragen. Darum verwenden Automobilhersteller vielfach Gummimetall-Teile oder hydraulisch gedämpfte Motorlager zur Verbessrung des Fahrkomforts. Auch diese bieten laut ZF nicht unter allen Bedingungen eine ideale Schwingungsdämpfung. Darum hat der Fahrzeugspezialist schaltbare Motorlager entwickelt, die in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit und Drehzahl zwei unterschiedliche Kennlinien ansteuern können und einen hohen Komfort im Leerlauf als auch in Fahrsituationen gewähren soll.

Geräusche und Vibrationen können auf Schäden hindeuten

Motorlager sind Verschleißteile. Folgende Anzeichen könnten auf einen Defekt hindeuten:

Flüssigkeitsaustritt oder Ablösung von Gummi Stärkere Vibrationsübertragung auf die Karosserie Auffällige Motorbewegungen (Nachschwingen) beim Abstellen des Motors Klackernde Geräusche beim Lastwechsel

Kfz-Werkstätten sollten Ersatzteile in OE-Qualität verwenden, rät ZF, und zwar genau die Ausführung, die auch in der Erstausrüstung verwendet wurde. Denn selbst wenn die Lagervariante für einen anderen Motor wie beispielsweise für ein Otto- statt ein Dieselaggregat, geometrisch passt, können große Unterschiede in der Lagerauslegung, wie beispielsweise die Steifigkeit, vorhanden sein.

Außerdem empfiehlt ZF, im Rahmen einer Reparatur stets alle Motorlager auszutauschen und nicht nur das defekte Teil. Sonst bestehe die Gefahr, dass das Neuteil höhere Kräfte und Schwingungen aufnehmen muss, weil die verbliebenen Lager bereits stark verschlissen sind. Das könne zu einem schnellen Folgeschaden führen. (tm)

 

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ZF Aftermarket)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Bloodhound LSR Rekordfahrt

Mit Alurädern in den Überschall

Schon seit vielen Jahren kündigt Bloodhound immer wieder an, den seit 1997 bestehenden Land-Geschwindigkeitsweltrekord brechen zu wollen. Nach jüngsten Bekundungen will man nun Ende 2020 soweit sein. ¬ mehr

40 Jahre NGK

Erfolg bei Zündung und Sensorik

Im Oktober gründete der japanische Automobil- und Keramikspezialist NGK Spark Plug Co. LTD seine zweite europäische Tochtergesellschaft. Nun wurde deren 40-jährige Erfolgsgeschichte gebührend gefeiert. ¬ mehr

15. AUTOHAUS Schadenforum

K&L-Werkstätten müssen Sensoren kalibrieren

Beim 15. Schadenforum in Potsdam diskutierte asp mit Experten über die Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen. Das Thema kommt auf breiter Front. Werkstätten sollten entsprechend aufrüsten und Mitarbeiter schulen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 17.10.2019 | Geschwindigkeitsbegrenzung

    Kein Tempolimit auf Autobahnen

    Rolf Luft meint: Und wieder ist der Bundestag vor der Industrie eingeknickt. Dabei wäre es so dringend notwendig gew...mehr

  • 17.10.2019 | Geschwindigkeitsbegrenzung

    Kein Tempolimit auf Autobahnen

    Angelika Hutter-Sobeck meint: Endlich mal eine gute Nachricht!...mehr

  • 09.10.2019 | BMW X5 M/X6 M

    Die 600-PS-Hürde ist genommen

    Rolf Luft meint: Genau deshalb sind die Diskussionen um ein generelles Tempolimit angebracht. Würde der Hersteller s...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!