Sonntag, 15.09.2019
Verkehrsblatt IVW
 

Mehr Komfort beim Schalten

Mehr Komfort beim Schalten
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTO SERVICE PRAXIS

Automatikgetriebe erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wir zeigen den Aufbau der neunstufigen Wandlerautomatik "9G-Tronic" von Mercedes-Benz, die in verschiedenen Modellen verbaut ist.

AUTOMATIKGETRIEBE Bei einem klassischen Automatikgetriebe kommen im Regelfall Wandlergetriebe zum Einsatz. Die Hauptkomponente ist dabei der so genannte Drehmomentwandler, der dafür sorgt, dass Motordrehzahl und Antriebsdrehzahl unterschiedlich sein können. Im Inneren des Getriebes befinden sich mehrere Planetenradsätze, über die mit Lamellenkupplungen die Übersetzung realisiert wird. Damit lassen sich die Gänge schalten und verschiedene Drehzahlbereiche abdecken. Wandler-Getriebe haben im Regelfall vier bis maximal zehn Schaltstufen. Generell gilt: Je mehr Abstufungen vorhanden sind, desto feiner sind die Gangwechsel und desto spritsparender lässt sich fahren.

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!