Donnerstag, 23.05.2019
Verkehrsblatt IVW
06.11.2017

¬ US-Markt

BMW ruft über eine Million Autos zurück

Mit zwei separaten Rückrufaktionen behebt der deutsche Autobauer u.a. Probleme bei einem Motorteil, die zum Kurzschluss führen können.
© Foto: picture alliance / Neil Emmerson/Robert Harding

zum Themenspecial USA

BMW muss in Nordamerika wegen Brandrisiken in großem Stil Autos reparieren. Für insgesamt rund 1,4 Millionen Fahrzeuge meldete der deutsche Autobauer in Schreiben an die US-Verkehrsaufsicht NHTSA entsprechende Rückrufe an, wie am Freitag aus Dokumenten der Behörde hervorging.

Das Unternehmen bezifferte die Anzahl der Wagen in einem Statement indes nur auf rund eine Million. Es handelt sich nämlich um zwei separate Rückrufaktionen, bei denen sich die Fahrzeuge teilweise überschneiden. Betroffen sind Exemplare der 3er- und 5er-Serie sowie X5-, X3-, Z3- und Z4-Modelle mit Baujahren von 2006 bis 2011.

Der erste Rückruf umfasst mehr als 740.000 Fahrzeuge, bei denen Probleme bei einem Motorteil zu Kurzschlüssen führen können. Gegenüber der US-Verkehrsaufsicht gab BMW an, bisher von keinen Unfällen oder Verletzungen im Zusammenhang mit dem Defekt zu wissen. Der zweite Rückruf betrifft rund 673.000 Autos, bei denen wegen Mängeln an der Heizung und Klimaanlage die Gefahr von Überhitzung und Kabelbrand besteht. Hier wurden BMW nach eigenen Angaben vier Vorfälle gemeldet, bei dreien davon soll es Unfälle gegeben haben. (dpa)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: picture alliance / Neil Emmerson/Robert Harding)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Stahlgruber Leistungsschau Vortrag Andreas Lamm

Halbzeit für das Messejahr 2019

Nach Chemnitz und München stand am vergangenen Wochenende die dritte Leistungsschau in Frankfurt am Main auf dem Programm. Die Neuerungen - wie das Profi-Forum und Technik-Center - trafen auf großes Kundeninteresse. ¬ mehr

Ein Cabrio für Auswerwählte

Porsche-Speedster waren schon immer heiß begehrt. So ist es nicht verwunderlich, dass es auch für den neuen Zweisitzer trotz eines Preises von knapp 270.000 Euro eine enorme Nachfrage gibt. Doch die Produktion ist auf 1.948 Einheiten limitiert. ¬ mehr

22.05.2019

¬ Gesetzgebung

Weg frei für E-Tretroller

Die letzte formelle Hürde für sogenannten E-Scooter ist genommen. Mitte Juni soll es in Deutschland losgehen für die Tretroller mit Elektroantrieb. Vor allem auf den Radwegen wird es voller. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 10.05.2019 | Serviceexpertengipfel Zweiflingen

    Wer nicht mitgeht, hat keinen Platz mehr

    TomCat meint: Über-den-Tisch-Zieh Prämie?"Torsten Fiebig, Berater beim Marketingspezialisten Veact, stellte ...mehr

  • 30.04.2019 | Stuttgart

    Gericht erklärt "Diesel-Richter" für befangen

    Andreas Giersberg meint: "... Künftig werden sich daher nun immer jeweils drei Richter damit befassen. (dpa)...." di...mehr

  • 29.04.2019 | VW-Rückrufe

    CO2-Emissionen, Airbag, Reifen

    B.Flurer meint: Die Barauszahlung von 100.- Euro für den erhöhten AdBlue-Verbrauch beim T6 wurde Anfang April gest...mehr

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!