Webasto: Rückruf für 417.500 Nachrüst-Schiebedächer

Webasto muss die Gesamtproduktion an Hollandia 900 Nachrüstschiebdächern zurückrufen.
© Foto: Webasto

Webasto muss bei Nachrüst-Produkten vom Typ Hollandia 700 und 900 die Glasscheibe austauschen, allerdings vor allem in den USA und Australien. In Deutschland kann sich laut Unternehmen nur bei 65 Fahrzeugen die Scheibe lösen.


Datum:
10.09.2010

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Weil sich die Glasscheibe während der Fahrt vom Rahmen lösen und auf die Straße fallen kann, hat Webasto eine weltweite Rückrufaktion von 417.500 Nachrüst-Schiebedächern gestartet. Wie eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage von asp-Online mitteilte, wurden 87 Prozent der betroffenen Produkte vom Typ Hollandia 700 und Hollandia 900 in den USA und Australien verkauft. In Deutschland seien nur 65 Fahrzeughalter betroffen. Sie würden in Kürze schriftlich benachrichtigt. Fehlerursache ist eine Klebeverbindung zwischen Glasscheibe und Metallrahmen, die sich "unter bestimmten Umwelteinflüssen" (hohe Temperaturschwankungen oder Luftfeuchtigkeit) lösen kann. Dem Hersteller sind bislang etwa 80 solcher Fälle bekannt, darunter keiner in Deutschland. Die betroffenen Nachrüst-Schiebedächer vom Typ Hollandia 700 wurden der Sprecherin zufolge zwischen Januar 2002 und Mai 2009 produziert (Seriennummern 6000000 bis 6396298). Beim Typ Hollandia 900 geht es um die Gesamtproduktion zwischen Juni 2007 und Mai 2010. Schiebdächer, die Webasto an die Autohersteller für die Serienfertigung geliefert hat, sind von dem Rückruf nicht betroffen. Für den Austausch der Glasscheibe ist in der Werkstatt eine Stunde veranschlagt. Die Kundendienstmaßnahme soll in Webasto-Partnerwerkstätten in der Nähe der Wohnorte der betroffenen Fahrzeughalter durchgeführt werden. (ng)

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Distriktmanager (m/w/d)

Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.