Volvo-Rückruf: XC60 fliegt das Blech weg

Seit Januar ruft Volvo in Deutschland 3.551 XC60 in die Werkstatt.
© Foto: Volvo

Bereits seit Januar holt der Hersteller 3.551 Einheiten des Kompakt-SUV in die Vertragswerkstätten, um ein Abdeckblech für die Kraftstoffleitungen am Fahrzeugboden zu überprüfen und bei Bedarf neu zu fixieren.


Datum:
01.04.2010

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Nachzutragen gilt es einen Rückruf für den Volvo XC60. Bereits seit Januar werden in Deutschland 3.551 Einheiten des Kompakt-SUV in die Vertragswerkstätten beordert, weil ein Abdeckblech für die Kraftstoffleitungen am Fahrzeugboden möglicherweise nicht ordnungsgemäß befestigt worden sind. Bei einem Lösen wären die Leitungen ungeschützt. In der Werkstatt wird die Abdeckung überprüft und ggf. neu fixiert. Dafür sind etwa 30 Minuten veranschlagt. Weltweit sind laut einem Volvo-Sprecher 29.443 Fahrzeuge der Baujahre 2009 und 2010 betroffen. Der Sprecher erklärte außerdem, dass ein Rückruf für den XC90 vom April 2008 in Deutschland (wir berichteten) nicht in die zweite Runde geht. Aus Meldungen anderer europäischer Behörden geht jedoch hervor, dass die damals vorgenommene Neupositionierung des Hydraulikschlauches der Servolenkung inkl. Fixierung mit einem zusätzlichen Kabelbinder nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat, so dass es offenbar nach wie vor bei Kontakt mit dem Kühlerlüfter zu einem Austritt von Hydrauliköl und dem Ausfall der Lenkkraftunterstützung kommen kann. Laut Volvo waren in Deutschland 8.071 und nicht wie damals gemeldet knapp 5.000 Einheiten von der Aktion betroffen. (ng)

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.